Fédération Togolaise de Football

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fédération Togolaise de Football
Verbandslogo
Gründung 1954
FIFA-Beitritt 1962
CAF-Beitritt 1963
Präsident Gabriel Ameyi
Generalsekretär
Nationalmannschaften Herren

Die Fédération Togolaise de Football ist der Fußballverband Togos. Er wurde im Jahre 1954 gegründet und trat 1962 der FIFA bei.

Togo nahm zum ersten Mal 2006 bei der Weltmeisterschaft in Deutschland teil. Aufgrund eines Streits um Teilnahmeprämien zwischen den Spielern der Nationalmannschaft und dem Verband trat Trainer Otto Pfister im Trainingslager zurück, aber kehrte am 9. Juni 2006 noch vor dem ersten Spiel seiner Mannschaft zurück. Im Januar 2007 wurde Tata Avlessi Verbandspräsident, er trat die Nachfolge des in die Kritik geratenen Rock Balakiyem Gnassingbé an.[1] Gegen diesen wurde durch den Internationalen Sportgerichtshof im September 2007 im Anschluss an die U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2007 aufgrund des Vorwurfes der Schiedsrichterbestechung eine lebenslange Sperre als Fußballfunktionär ausgesprochen, da ein Nachweis über Avlessis Schuldigkeit nicht geführt werden konnte wurde diese Sperre im März 2008 aufgehoben,[2] Avlessi trat sein Amt wieder an.[3]

Präsidenten[Bearbeiten]

  • Mohroose Apédo Amah (1954–1960)
  • Godfried Foli Ekué (1960–1971)
  • Séyi Mèmène (1971–1972)
  • Antoine Anani Matthia (1972–1974)
  • Hyppolite Ayité Kouévi (1974–1977)
  • Séyi Mèmène (1977–1982)
  • Kodjovi Agbele y (1982–1984)
  • Antoine Anani Matthia (1984)
  • Zoumaro Gnofame (1984–1988)
  • Agbéwanou Edoh (1988–1993)
  • Séyi Mèmène (1993–1998)
  • Rock Balakiyem Gnassingbé (1998–2007)
  • Tata Avlessi (2007–2009)
  • Rock Balakiyem Gnassingbé (2009–2010)
  • Gabriel Ameyi (seit November 2010)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adagio Tata Avlessi nouveau président de la Fédération togolaise. Afrik.com, 10. Januar 2007 (französisch)
  2. CAS revokes Tata Avlessi ban. BBC Sport, 11. März 2007 (englisch)
  3. Avlessi returns as Togo FA boss. Republique Togolaise, 6. April 2008 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]