Félix Borja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Félix Borja
Spielerinformationen
Voller Name Félix Alexander Borja Valencia
Geburtstag 2. April 1983
Geburtsort San Lorenzo, EsmeraldasEcuador
Größe 179 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
bis 2001 CD El Nacional
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2006
2006–2007
2007–2010
2011
2011–
CD El Nacional
Olympiakos Piräus
1. FSV Mainz 05
Puebla FC
CF Pachuca
122 (51)
23 0(5)
52 (22)
15 0(6)
21 0(3)
Nationalmannschaft2
2005– Ecuador 23 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 10. März 2012
2 Stand: 10. März 2012

Félix Alexander Borja Valencia (* 2. April 1983 in San Lorenzo, Esmeraldas), Spitzname "Das Känguru", ist ein ecuadorianischer Fußballspieler.

Vereinsfußball[Bearbeiten]

Borja spielte in der Jugend von CD El Nacional aus der ecuadorianischen Hauptstadt Quito und kam 2001 zum ersten Mal in der ersten Mannschaft zum Einsatz, die im selben Jahr Vizemeister wurde. Vier Tore erzielte der sprungkräftige und kopfballstarke Stürmer bei seinen ersten sechs Einsätzen. Danach gehörte er jahrelang zur Stammformation und 2005 gewann er das Ligafinale und damit die Meisterschaft. 26 Tore erzielte er in seinem bislang erfolgreichsten Jahr und war damit zweitbester Torschütze der Liga insgesamt und mit 21 Toren Torschützenkönig der Apertura-Saison.

Zur Saison 2006/07 wechselte er zu Olympiakos Piräus in die erste Liga Griechenlands, wo er in 38 Einsätzen sieben Tore erzielte. Nachdem dort der argentinische Stürmer Cristian Raúl Ledesma verpflichtet wurde, wechselte Borja zunächst auf Leihbasis im August 2007 zum 1. FSV Mainz 05. Im Januar 2008 wechselte er komplett und wurde bis 2011 gebunden.

Nachdem Borja beim FSV Mainz 05 vor der Saison aussortiert worden war und für die Saison 2010/11 keine Rückennummer erhielt, trainierte er mit der zweiten Mannschaft. In der Winterpause wechselte er nach einem halben Jahr ohne Spielpraxis zum mexikanischen Erstligisten Puebla FC. Dort erhielt er ab 2011 einen Halbjahres-Vertrag.[1]

Nach Ablauf seines Vertrages wechselte er zum Ligakonkurrenten CF Pachuca.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Für sein Heimatland Ecuador spielt Félix Borja schon seit der U17, nahm 2001 an der Junioren-WM teil und wurde im selben Jahr bereits für die A-Nationalmannschaft nominiert. Danach stand er noch mehrfach im Kader, aber erst am 17. August 2005 gab er sein Debüt auf dem Platz und spielte auch in den weiteren Spielen in der Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Er stand im Aufgebot Ecuadors für die Weltmeisterschaft und spielte die erste Halbzeit im dritten Gruppenspiel gegen Deutschland. Er nahm ebenfalls am Turnier um die Copa América 2007 teil.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

  • Griechischer Meister 2006/07
  • Ecuadorianischer Meister: 2005 - Liguilla Final
  • Ecuadorianischer Vize-Meister: 2001

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/546612/2/slideshow_bundesliga_wintertransfers.html