Fümmelse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

52.16222222222210.48638888888994Koordinaten: 52° 9′ 44″ N, 10° 29′ 11″ O

Fümmelse
Wappen von Fümmelse
Höhe: 94 m
Fläche: 7,54 km²
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 38304
Vorwahl: 05331
Karte

Lage von Fümmelse in Wolfenbüttel

Das Dorf Fümmelse ist ein Stadtteil der Kreisstadt Wolfenbüttel in Niedersachsen. Fümmelse liegt am Fümmelsee, der auch als Freibad genutzt wird, jedoch nicht Namensgeber des Ortes ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name des Ortes, der erstmals am 26. Juli 1158 urkundlich erwähnt wurde, entwickelte sich aus Vimmelse, Vemelhusen oder Vimmelhusen. Bis zum 1. November 1957 gehörte zur Gemeinde Fümmelse noch der dann nach Wolfenbüttel eingemeindete Ortsteil Brunonia am Fümmelser Holz.

Am 1. März 1974 wurde auch Fümmelse durch Eingemeindung zu einem Ortsteil der Stadt Wolfenbüttel.[1]

Politik[Bearbeiten]

Ortsratswahl 2011
Beteiligung: 50.4 %
 %
80
70
60
50
40
30
20
10
0
70,6 %
(+16,9 %p)
29,4 %
(+7,9 %p)
n. k.
(-24,8 %p)
2006

2011


Ortsbürgermeisterin ist Hiltrud Bayer (SPD).

Sitzverteilung im Ortsrat seit September 2011:

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Gethsemane-Kirche ist noch älter als ihr Kirchturm, der im Jahre 1566 fertiggestellt wurde.
  • Vor dem Eingang der Kirche steht das älteste Denkmal von Fümmelse, ein Steinkreuz.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 273.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fümmelse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien