Fünfgratturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Fünfgratturm

Der Fünfgratturm ist ein Wehrturm in Augsburg. Er wurde 1454 errichtet, als Teil der östlichen Stadtmauer Augsburgs um die Jakobervorstadt. Er steht seit dem Abriss dieses Teils der Stadtmauer in den Jahren 1867/68 isoliert. Er wurde speziell für die so genannten Scharwächter errichtet; das waren Patrouillen, die dafür sorgten, dass die Augsburger ruhig schlafen konnten. In den Jahren 1948 und 1973/74 wurde der Turm renoviert. Er steht unter Denkmalschutz.

Im Augsburger Sprachgebrauch wird der Fünfgratturm auch als „Fünffingerlesturm“ bezeichnet und ist nicht mit dem “Fünffingerturm“ in Darmstadt zu verwechseln.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der vierseitige Turm verfügt über vier auf Kragkonsolen stehende kleine Scharwachttürme. Zusammen mit dem Zeltdach des Hauptturms ergeben sich fünf „Grate“, denen der Turm seinen Namen verdankt.

Neben dem Erdgeschoss, einem Tonnengewölbe, gibt es drei über Leitern begehbare Stockwerke. Im obersten Stockwerk befindet sich ein Wandfresko. Der Zugang war jedoch lange Zeit aufgrund maroder Holzstiegen für die Öffentlichkeit gesperrt. Dank der Spende einer Augsburger Bank wurden die Treppen und Holzböden inzwischen saniert. Der Turm ist nun bei Veranstaltungen bis zum 1. Stockwerk zugänglich.

Mit der Spende wurde außerdem die Studie eines Burgenexperten über den Bauzustand des Turms finanziert.

Bürgerbegehren[Bearbeiten]

Fünfgratturm mit Treppe (Treppe im Bau)

Der Fünfgratturm war Ende 2007/ Anfang 2008 Gegenstand eines Bürgerbegehrens: auf Betreiben der Bürgerinitiative „Gesellschaft zur Erhaltung Augsburger Kulturdenkmale e.V (Altaugsburggesellschaft)“ soll der Turm eine Außentreppe erhalten, um ihn besser zugänglich zu machen. Dagegen hat die „Bürgerinitiative gegen den Treppenanbau am Fünffingerlesturm“ ein Bürgerbegehren initiiert. Am 3. April 2008 entschied der Augsburger Stadtrat jedoch mit großer Mehrheit, dass das Begehren unzulässig sei. [1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fünfgratturm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel in der Augsburger Allgemeinen

48.37361111111110.906944444444Koordinaten: 48° 22′ 25″ N, 10° 54′ 25″ O