FA Cup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Fußball-Pokalwettbewerb in England. Zum gleichnamigen thailändischen Pokal, siehe FA Cup (Thailand).
FA Cup
Logo
Voller Name Football Association Challenge Cup
Verband Football Association
Erstaustragung 1871/72
Mannschaften 124 (Erste Hauptrunde)
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger FC Arsenal
Rekordsieger FC Arsenal
Manchester United (je 11 Siege)
Website www.thefa.com/TheFACupVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für Community Shield
UEFA Europa League
Der FA Cup. Dies ist die vierte Trophäe und wird seit 1992 verliehen. Das Design ist mit dem der Dritten von 1911 identisch.

Der Football Association Challenge Cup, kurz auch FA Cup genannt, ist der größte rundenbasierte Pokalwettbewerb im englischen Fußball. Er wird neben der Premier League von der Football Association durchgeführt und ist auch nach ihr benannt. Da am Wettbewerb Mannschaften aller Ligen teilnehmen, besteht die Möglichkeit, dass Mannschaften aus den unteren Ligen die Top-Mannschaften aus dem Wettbewerb werfen.

Der FA Cup wurde erstmals 1871/72 ausgetragen und ist somit der älteste Fußball-Wettbewerb der Welt. In der FA-Cup-Saison 2011/12 spielte die Rekordzahl von 763 Mannschaften um den Titel.[1]

Modus[Bearbeiten]

Der Wettbewerb ist ein Rundenwettbewerb, dessen Paarungen zufällig durch Los ermittelt werden. Es gibt keine gesetzten Mannschaften. Das Los entscheidet ebenfalls darüber, welche Mannschaft das Heimspielrecht hat. Endet das Spiel unentschieden, kommt es zu einem Rückspiel auf dem Platz der anderen Mannschaft. Endet das Rückspiel auch unentschieden, kommt es zu einer Verlängerung und evtl. Elfmeterschießen. Früher gab es in einem solchen Fall weitere Wiederholungsspiele, so dass es zum Teil bis zu fünf Spiele benötigte, um einen Sieger zu finden. Die Halbfinalspiele finden auf neutralem Platz statt. Das Finale wird im Normalfall im Wembley-Stadion in London ausgetragen. Während des Neubaus des Stadions fanden die Finalspiele im Millennium Stadium in Cardiff statt. Das Endspiel 2001 wurde so zum ersten FA-Cup-Finale, welches außerhalb Englands ausgetragen wurde.

Der Wettbewerb beginnt im August mit der Extra-Vorbereitungsrunde der Mannschaften, die nicht in den Profiligen spielen. Daran kann jede Mannschaft teilnehmen, die Mitglied der Football Association ist, deren Können einem gewissen Leistungsstandard entspricht und ein angemessenes Spielfeld besitzt. 763 Vereine nahmen in der Saison 2010/11 daran teil. Auf die Extra-Vorbereitungsrunde folgt die Vorbereitungsrunde, vier Qualifikationsrunden, sechs normale Pokalrunden, die zwei Halbfinals und schließlich das Finale. Alle Mannschaften der Football League können teilnehmen, ebenso alle Mannschaften, die in der vorhergehenden Saison am FA Vase oder FA Trophy teilgenommen haben und die aktuelle Saison in einer anerkannten Liga spielen dürfen. Alle teilnehmenden Mannschaften müssen ein Stadion mit angemessenem und sicherem Fassungsvermögen haben.

Die Teams der höchsten Ligen werden von einigen dieser Runden freigestellt: Mannschaften der Nationwide Conference nehmen erst ab der vierten Qualifikationsrunde am Wettbewerb teil, Mannschaften aus der League 1 und League 2 der Football League treffen im November in der Ziehung der ersten Hauptrunde auf die Sieger der vierten Qualifikationsrunde. Vereine der Championship und Premier League nehmen ab der dritten Hauptrunde am Wettbewerb teil, die traditionell am ersten Wochenende im Januar stattfindet. Das Finale findet am Ende der Saison im Mai statt. Tottenham Hotspur beanspruchte für sich, als einzige Mannschaft von außerhalb der Liga den FA Cup 1901 (sie spielten damals in der Southern League und wurden erst 1908 Mitglieder der Football League) gewonnen zu haben. Zu dieser Zeit bestand die Fußballliga jedoch nur aus zwei Divisionen mit je 18 Mannschaften. Somit ist der Sieg damals vergleichbar mit dem Sieg einer der hinteren Mannschaften aus der First Division heute.

Die Mannschaft, die den Pokal gewinnt, qualifiziert sich für die Gruppenphase in der Europa League. Ist der Pokalsieger bereits über die Premier League für den internationalen Wettbewerb qualifiziert, so übernimmt der unterlegene Pokalfinalist den Startplatz. Sind beide Finalisten bereits international qualifiziert, so rückt der Liga-Sechste der Premier League nach.

Erfolge unterklassiger Mannschaften[Bearbeiten]

Im FA Cup gab es zahlreiche Siege unterklassiger Mannschaften gegen Teams aus höheren Ligen. Yeovil Town, damals in der Southern League, erreichte 1948/49 die fünfte Hauptrunde und schlug auch später mehrere Profi-Mannschaften, bevor sie 2003 den Aufstieg in die Football League schaffte. Der AFC Bournemouth schlug 1956/57 die Wolverhampton Wanderers und Tottenham Hotspur. Er wurde erst in einem umkämpften Viertelfinale von Manchester United besiegt. Hereford United schlug Newcastle 1971. In einem Spiel der fünften Runde trafen 1977/78 zwei solche Mannschaften aufeinander: AFC Wrexham aus der Third Division hatte Bristol City und Newcastle geschlagen, die Amateure von Blyth Spartans hatten Stoke City besiegt. Wrexham gewann das Wiederholungsspiel vor einer großen Zuschauermenge im St. James’ Park in Newcastle. In der anschließenden Runde wurde Wrexham von Arsenal geschlagen. Ein paar Jahre später gelang Wrexham die Revanche, als es Arsenal 1992 im Wiederholungsspiel in Wales schlug. Dies ist besonders bemerkenswert, da Arsenal in der vorherigen Saison englischer Meister wurde und Wrexham jene Saison am unteren Ende der Tabelle beendete. Im Jahr 2008 schlug der zweitklassige Verein FC Barnsley den FC Liverpool im Achtelfinale an der Anfield Road mit 2:1. Im darauf folgenden Viertelfinale gewann jener FC Barnsley im heimischen Oakwell Stadium durch ein Tor des nigerianischen Stürmers Odejayi in der 66. Spielminute mit 1:0 gegen den FC Chelsea.

Erwähnenswerte Ereignisse[Bearbeiten]

  • Nach dem Sieg Aston Villas 1895 wurde der Pokal in einem Birminghamer Schaufenster ausgestellt und wie der Coupe Jules Rimet gestohlen. Seither wird um eine Nachbildung gespielt. Das Original wurde bis heute nicht gefunden.
  • 1903 schlug der FC Bury das Team von Derby County mit 6:0 und erreichte so das bis heute höchste Ergebnis in einem FA-Cup-Finale.
  • Das erste Finale im Wembley-Stadion 1923 zog eine Zuschauermenge von über 200.000 Personen, also weit über der zulässigen Kapazität, an. Die FA hatte den Zuschauerandrang unterschätzt; daher wurden keine Tickets verkauft, sondern das Eintrittsgeld direkt am Eingang kassiert. Zuschauermengen ergossen sich auf das Spielfeld, wurden jedoch von einem einzelnen Polizisten, dem PC George Scorey und seinem Schimmel Billy zur Umkehr bewegt, und das Spiel konnte mit Zuschauern an der Außenlinie fortgesetzt werden. Das Spiel wurde als White Horse Final bekannt.
  • 1927 besiegte der Waliser Verein Cardiff City den FC Arsenal im Finale mit 1:0 und sicherte sich als erster und bis heute einziger nicht-englischer Club den Titel.
  • Das Finale 1953 wurde als Matthews Final bekannt. Im Spiel zwischen dem FC Blackpool und den Bolton Wanderers gelang es Stanley Matthews im Alter von 38 Jahren im dritten Versuch, den FA Cup mit Blackpool zu gewinnen. Bolton lag 22 Minuten vor Schluss mit 3:1 vorne. Dann erzielte Blackpool durch Stan Mortensen nach einem Querpass von Matthews den Anschluss. Weniger als fünf Minuten vor Schluss gelang Blackpool durch einen Freistoß von Mortensen der Ausgleich. Kurz nach Wiederanpfiff, als jeder mit der Verlängerung rechnete, erzielte Bill Perry nach einem Pass von Matthews das 4:3.
  • 1956 Manchester CityBirmingham City: In der 75. Minute bricht sich der deutsche Torhüter Bert Trautmann von Manchester City beim Zusammenprall mit einem Gegenspieler einen Halswirbel und hielt trotz dieser Verletzung bis zum Spielende durch. Manchester City gewann auch durch seine Paraden mit 3:1 den FA Cup. Trautmann gilt seither als einer der Helden des englischen Fußballs.
  • 1984 verpasste es Plymouth Argyle unter Johnny Hore knapp, die erste Mannschaft aus der Third Division in einem Finale zu werden. In einem spannenden Halbfinale im Villa Park blieb der FC Watford mit 1:0 der knappe Sieger. In der ersten Runde gestartet, schlug Argyle Southend United (im Wiederholungsspiel), FC Barkin, Newport County (im Wiederholungsspiel), West Bromwich Albion und Derby County (im Wiederholungsspiel).
  • 1988 schlugen die Underdogs vom FC Wimbledon den FC Liverpool mit 1:0. Es war eines der spannendsten Spiele in der Geschichte des Wettbewerbs. Schon in der 37. Minute fiel das Siegtor durch Lawrie Sanchez nach einem Freistoß von Dennis Wise. Wimbledons Torwart Dave Beasant hielt in der 61. Minute einen Elfmeter von John Aldridge. Er ist der erste Torhüter, dem dies in einem FA-Cup-Finale gelang. Auch war er der erste Torwart, der als Mannschaftskapitän eine Mannschaft zum Pokalsieg führte.
  • 1989 im Halbfinale zwischen dem Liverpool und Nottingham Forest starben während der Anfangsminuten 96 Personen auf Grund von Überfüllung im Block. Der Vorfall ist heute als Hillsborough-Katastrophe bekannt.
  • Das erste Finalspiel, das außerhalb Englands ausgetragen wurde, fand 2001 im Millennium Stadium in Cardiff, Wales statt. Liverpool gewann nach einem Rückstand noch 2:1 gegen Arsenal. Arsenal gewann den Pokal dann in den zwei folgenden Jahren in Wales.
  • In der Saison 2002/03 wurde das Finale zum ersten Mal unter einem Dach ausgetragen. Dieses Spiel fand ebenfalls im Millennium Stadium statt. Das Dach wurde geschlossen, um den Rasen vor Regen zu schützen. Arsenal gewann gegen den FC Southampton mit 1:0.
  • Im selben Jahr war das Team Bath (von der University of Bath) die erste Universitätsmannschaft seit 1888, die sich für den Wettbewerb qualifizierte. Es überstand alle Qualifikationsrunden und wurde in der ersten Hauptrunde knapp von Mansfield Town geschlagen.
  • 2005 wurde erstmals ein Finale im Elfmeterschießen entschieden. Arsenal gewann nach torlosen 120 Minuten gegen Manchester United mit 5:4.
  • Louis Saha vom FC Everton erzielte 2009 nach 25 Sekunden das schnellste Tor in der Geschichte des FA-Cup-Finales.[2]

Die Endspiele im Überblick[Bearbeiten]

Datum Austragungsort Sieger Ergebnis Finalist Zuschauer
16. März 1872 Kennington Oval, London Wanderers FC 1:0 Royal Engineers 2.000
29. März 1873 Lillie Bridge, London Wanderers FC 2:0 Oxford University 3.000
14. März 1874 Kennington Oval, London Oxford University 2:0 Royal Engineers 2.000
13. März und
16. März 1875
Kennington Oval, London Royal Engineers 1:1 n.V.
2:0 (WS)
Old Etonians 3.000
3.000
11. März und
18. März 1876
Kennington Oval, London Wanderers FC 1:1 n.V.
3:0 (WS)
Old Etonians 3.000
3.500
24. März 1877 Kennington Oval, London Wanderers FC 2:1 n.V. Oxford University 3.000
23. März 1878 Kennington Oval, London Wanderers FC 3:1 Royal Engineers 4.500
29. März 1879 Kennington Oval, London Old Etonians 1:0 Clapham Rovers 5.000
10. April 1880 Kennington Oval, London Clapham Rovers 1:0 Oxford University 6.000
09. April 1881 Kennington Oval, London Old Carthusians 3:0 Old Etonians 4.500
25. März 1882 Kennington Oval, London Old Etonians 1:0 Blackburn Rovers 6.000
31. März 1883 Kennington Oval, London Blackburn Olympic 2:1 n.V. Old Etonians 8.000
29. März 1884 Kennington Oval, London Blackburn Rovers 2:1 FC Queen’s Park 12.000
04. Mai 1885 Kennington Oval, London Blackburn Rovers 2:0 FC Queen’s Park 15.000
03. April und
10. April 1886
Kennington Oval, London Blackburn Rovers 0:0 n.V.
2:0 (WS)
West Bromwich Albion 15.156
16.144
02. April 1887 Kennington Oval, London Aston Villa 2:0 West Bromwich Albion 15.534
24. März 1888 Kennington Oval, London West Bromwich Albion 2:1 Preston North End 19.000
30. März 1889 Bramall Lane, Sheffield Preston North End 3:0 Wolverhampton Wanderers 22.250
29. März 1890 Kennington Oval, London Blackburn Rovers 6:1 Sheffield Wednesday 20.000
21. März 1891 Kennington Oval, London Blackburn Rovers 3:1 Notts County 23.000
19. März 1892 Kennington Oval, London West Bromwich Albion 3:0 Aston Villa 32.810
25. März 1893 Fallowfield, Manchester Wolverhampton Wanderers 1:0 FC Everton 45.067
31. März 1894 Goodison Park, Everton Notts County 4:1 Bolton Wanderers 37.000
20. April 1895 Crystal Palace, London Aston Villa 1:0 West Bromwich Albion 42.562
18. April 1896 Crystal Palace, London Sheffield Wednesday 2:1 Wolverhampton Wanderers 48.836
10. April 1897 Crystal Palace, London Aston Villa 3:2 FC Everton 65.891
16. April 1898 Crystal Palace, London Nottingham Forest 3:1 Derby County 62.017
15. April 1899 Crystal Palace, London Sheffield United 4:1 Derby County 73.833
21. April 1900 Crystal Palace, London FC Bury 4:0 FC Southampton 75.000
20. April und
27. April 1901
Crystal Palace, London Tottenham Hotspur 2:2 n.V.
3:1 (WS)
Sheffield United 110.802
20.470
19. April und
26. April 1902
Crystal Palace, London Sheffield United 1:1 n.V.
2:1 (WS)
FC Southampton 76.914
36.794
18. April 1903 Crystal Palace, London FC Bury 6:0 Derby County 63.102
23. April 1904 Crystal Palace, London Manchester City 1:0 Bolton Wanderers 61.374
15. April 1905 Crystal Palace, London Aston Villa 2:0 Newcastle United 101.117
21. April 1906 Crystal Palace, London FC Everton 1:0 Newcastle United 75.609
20. April 1907 Crystal Palace, London Sheffield Wednesday 2:1 FC Everton 84.584
25. April 1908 Crystal Palace, London Wolverhampton Wanderers 3:1 Newcastle United 65.000
24. April 1909 Crystal Palace, London Manchester United 1:0 Bristol City 71.401
23. April und
28. April 1910
Crystal Palace, London Newcastle United 1:1 n.V.
2:0 (WS)
FC Barnsley 76.980
55.364
22. April und
26. April 1911
Crystal Palace, London Bradford City 0:0 n.V.
1:0 (WS)
Newcastle United 69.800
66.646
20. April und
24. April 1912
Crystal Palace, London FC Barnsley 0:0 n.V.
1:0 n.V. (WS)
West Bromwich Albion 55.213
38.555
19. April 1913 Crystal Palace, London Aston Villa 1:0 AFC Sunderland 121.919
25. April 1914 Crystal Palace, London FC Burnley 1:0 FC Liverpool 72.778
24. April 1915 Old Trafford, Manchester Sheffield United 3:0 FC Chelsea 49.557
001916–1919 Wegen des Ersten Weltkriegs nicht ausgetragen.
24. April 1920 Stamford Bridge, London Aston Villa 1:0 n.V. Huddersfield Town 50.018
23. März 1921 Stamford Bridge, London Tottenham Hotspur 1:0 Wolverhampton Wanderers 72.805
29. April 1922 Stamford Bridge, London Huddersfield Town 1:0 Preston North End 53.710
28. April 1923 Wembley-Stadion, London Bolton Wanderers 2:0 West Ham United 126.047
27. April 1924 Wembley-Stadion, London Newcastle United 2:0 Aston Villa 91.645
25. April 1925 Wembley-Stadion, London Sheffield United 1:0 Cardiff City 91.763
24. April 1926 Wembley-Stadion, London Bolton Wanderers 1:0 Manchester City 91.447
23. April 1927 Wembley-Stadion, London Cardiff City 1:0 FC Arsenal 91.206
21. April 1928 Wembley-Stadion, London Blackburn Rovers 3:1 Huddersfield Town 92.041
27. April 1929 Wembley-Stadion, London Bolton Wanderers 2:0 FC Portsmouth 92.576
26. April 1930 Wembley-Stadion, London FC Arsenal 2:0 Huddersfield Town 92.488
25. April 1931 Wembley-Stadion, London West Bromwich Albion 2:1 Birmingham City 90.368
23. April 1932 Wembley-Stadion, London Newcastle United 2:1 FC Arsenal 92.298
29. April 1933 Wembley-Stadion, London FC Everton 3:0 Manchester City 92.950
28. April 1934 Wembley-Stadion, London Manchester City 2:1 FC Portsmouth 93.258
27. April 1935 Wembley-Stadion, London Sheffield Wednesday 4:2 West Bromwich Albion 92.204
25. April 1936 Wembley-Stadion, London FC Arsenal 1:0 Sheffield United 93.384
01. Mai 1937 Wembley-Stadion, London AFC Sunderland 3:1 Preston North End 93.495
30. April 1938 Wembley-Stadion, London Preston North End 1:0 n.V. Huddersfield Town 93.497
29. April 1939 Wembley-Stadion, London FC Portsmouth 4:1 Wolverhampton Wanderers 99.370
001940–1945 Wegen des Zweiten Weltkriegs nicht ausgetragen.
27. April 1946 Wembley-Stadion, London Derby County 4:1 n.V. Charlton Athletic 98.215
26. April 1947 Wembley-Stadion, London Charlton Athletic 1:0 n.V. FC Burnley 98.215
24. April 1948 Wembley-Stadion, London Manchester United 4:2 FC Blackpool 99.000
30. April 1949 Wembley-Stadion, London Wolverhampton Wanderers 3:1 Leicester City 98.920
29. April 1950 Wembley-Stadion, London FC Arsenal 2:0 FC Liverpool 100.000
28. April 1951 Wembley-Stadion, London Newcastle United 2:0 FC Blackpool 100.000
03. Mai 1952 Wembley-Stadion, London Newcastle United 1:0 FC Arsenal 100.000
02. Mai 1953 Wembley-Stadion, London FC Blackpool 4:3 Bolton Wanderers 100.000
01. Mai 1954 Wembley-Stadion, London West Bromwich Albion 3:2 Preston North End 99.852
07. Mai 1955 Wembley-Stadion, London Newcastle United 3:1 Manchester City 100.000
05. Mai 1956 Wembley-Stadion, London Manchester City 3:1 Birmingham City 98.982
04. Mai 1957 Wembley-Stadion, London Aston Villa 2:1 Manchester United 99.225
03. Mai 1958 Wembley-Stadion, London Bolton Wanderers 2:0 Manchester United 100.000
02. Mai 1959 Wembley-Stadion, London Nottingham Forest 2:1 Luton Town 100.000
07. Mai 1960 Wembley-Stadion, London Wolverhampton Wanderers 3:0 Blackburn Rovers 100.000
06. Mai 1961 Wembley-Stadion, London Tottenham Hotspur 2:0 Leicester City 100.000
05. Mai 1962 Wembley-Stadion, London Tottenham Hotspur 3:1 FC Burnley 100.000
25. Mai 1963 Wembley-Stadion, London Manchester United 3:1 Leicester City 100.000
02. Mai 1964 Wembley-Stadion, London West Ham United 3:2 Preston North End 100.000
01. Mai 1965 Wembley-Stadion, London FC Liverpool 2:1 n.V. Leeds United 100.000
14. Mai 1966 Wembley-Stadion, London FC Everton 3:2 Sheffield Wednesday 100.000
20. Mai 1967 Wembley-Stadion, London Tottenham Hotspur 2:1 FC Chelsea 100.000
18. Mai 1968 Wembley-Stadion, London West Bromwich Albion 1:0 n.V. FC Everton 99.665
26. April 1969 Wembley-Stadion, London Manchester City 1:0 Leicester City 100.000
11. April und
29. April 1970
Wembley-Stadion, London
Old Trafford, Manchester
FC Chelsea 2:2 n.V.
2:1 (WS)
Leeds United 100.000
62.078
08. Mai 1971 Wembley-Stadion, London FC Arsenal 2:1 n.V. FC Liverpool 100.000
06. Mai 1972 Wembley-Stadion, London Leeds United 1:0 FC Arsenal 100.000
05. Mai 1973 Wembley-Stadion, London AFC Sunderland 1:0 Leeds United 100.000
04. Mai 1974 Wembley-Stadion, London FC Liverpool 3:0 Newcastle United 100.000
05. Mai 1975 Wembley-Stadion, London West Ham United 2:0 FC Fulham 100.000
01. Mai 1976 Wembley-Stadion, London FC Southampton 1:0 Manchester United 100.000
21. Mai 1977 Wembley-Stadion, London Manchester United 2:1 FC Liverpool 100.000
06. Mai 1978 Wembley-Stadion, London Ipswich Town 1:0 FC Arsenal 100.000
12. Mai 1979 Wembley-Stadion, London FC Arsenal 3:2 Manchester United 100.000
10. Mai 1980 Wembley-Stadion, London West Ham United 1:0 FC Arsenal 100.000
09. Mai und
14. Mai 1981
Wembley-Stadion, London Tottenham Hotspur 1:1 n.V.
3:2 (WS)
Manchester City 100.000
96.000
22. Mai und
27. Mai 1982
Wembley-Stadion, London Tottenham Hotspur 1:1 n.V.
1:0 (WS)
Queens Park Rangers 100.000
92.000
21. Mai und
26. Mai 1983
Wembley-Stadion, London Manchester United 2:2 n.V.
4:0 (WS)
Brighton & Hove Albion 100.000
92.000
19. Mai 1984 Wembley-Stadion, London FC Everton 2:0 FC Watford 100.000
18. Mai 1985 Wembley-Stadion, London Manchester United 1:0 n.V. FC Everton 100.000
10. Mai 1986 Wembley-Stadion, London FC Liverpool 3:1 FC Everton 98.000
16. Mai 1987 Wembley-Stadion, London Coventry City 3:2 n.V. Tottenham Hotspur 98.000
14. Mai 1988 Wembley-Stadion, London FC Wimbledon 1:0 FC Liverpool 98.203
20. Mai 1989 Wembley-Stadion, London FC Liverpool 3:2 n.V. FC Everton 82.800
12. Mai und
17. Mai 1990
Wembley-Stadion, London Manchester United 3:3 n.V.
1:0 (WS)
Crystal Palace F.C. 80.000
80.000
18. Mai 1991 Wembley-Stadion, London Tottenham Hotspur 2:1 n.V. Nottingham Forest 80.000
09. Mai 1992 Wembley-Stadion, London FC Liverpool 2:0 AFC Sunderland 79.544
15. Mai und
20. Mai 1993
Wembley-Stadion, London FC Arsenal 1:1 n.V.
2:1 n.V. (WS)
Sheffield Wednesday 79.347
62.267
14. Mai 1994 Wembley-Stadion, London Manchester United 4:0 FC Chelsea 79.634
20. Mai 1995 Wembley-Stadion, London FC Everton 1:0 Manchester United 79.592
11. Mai 1996 Wembley-Stadion, London Manchester United 1:0 FC Liverpool 79.007
17. Mai 1997 Wembley-Stadion, London FC Chelsea 2:0 FC Middlesbrough 79.160
16. Mai 1998 Wembley-Stadion, London FC Arsenal 2:0 Newcastle United 79.183
22. Mai 1999 Wembley-Stadion, London Manchester United 2:0 Newcastle United 79.101
20. Mai 2000 Wembley-Stadion, London FC Chelsea 1:0 Aston Villa 78.217
12. Mai 2001 Millennium Stadium, Cardiff FC Liverpool 2:1 FC Arsenal 74.200
04. Mai 2002 Millennium Stadium, Cardiff FC Arsenal 2:0 FC Chelsea 73.963
17. Mai 2003 Millennium Stadium, Cardiff FC Arsenal 1:0 FC Southampton 73.726
22. Mai 2004 Millennium Stadium, Cardiff Manchester United 3:0 FC Millwall 71.350
21. Mai 2005 Millennium Stadium, Cardiff FC Arsenal 0:0 n.V., 5:4 i.E. Manchester United 71.876
13. Mai 2006 Millennium Stadium, Cardiff FC Liverpool 3:3 n.V., 3:1 i.E. West Ham United 71.140
19. Mai 2007 Wembley-Stadion, London FC Chelsea 1:0 n.V. Manchester United 89.826
17. Mai 2008 Wembley-Stadion, London FC Portsmouth 1:0 Cardiff City 89.826
30. Mai 2009 Wembley-Stadion, London FC Chelsea 2:1 FC Everton 89.391
15. Mai 2010 Wembley-Stadion, London FC Chelsea 1:0 FC Portsmouth 88.335
14. Mai 2011 Wembley-Stadion, London Manchester City 1:0 Stoke City 88.643
05. Mai 2012 Wembley-Stadion, London FC Chelsea 2:1 FC Liverpool 89.102
11. Mai 2013 Wembley-Stadion, London Wigan Athletic 1:0 Manchester City 86.254
17. Mai 2014 Wembley-Stadion, London FC Arsenal 3:2 n.V. Hull City 89.345

Rangliste der Sieger und Finalisten[Bearbeiten]

Manchester United und der FC Arsenal haben den Pokal mit elf Siegen am häufigsten gewonnen. Zwei Mannschaften gewannen den Pokal in drei aufeinanderfolgenden Jahren: Wanderers FC (1876–1878) und Blackburn Rovers (1884–1886). Leicester City hat in vier Finalteilnahmen keinen Sieg erreicht.

Rang Klub Siege Jahr(e) FT
1 Manchester United 11 1909, 1948, 1963, 1977, 1983, 1985, 1990, 1994, 1996, 1999, 2004 07
FC Arsenal 11 1930, 1936, 1950, 1971, 1979, 1993, 1998, 2002, 2003, 2005, 2014 07
3 Tottenham Hotspur 8 1901, 1921, 1961, 1962, 1967, 1981, 1982, 1991 01
4 FC Liverpool 7 1965, 1974, 1986, 1989, 1992, 2001, 2006 07
5 FC Chelsea 7 1970, 1997, 2000, 2007, 2009, 2010, 2012 04
6 Aston Villa 7 1887, 1895, 1897, 1905, 1913, 1920, 1957 03
7 Newcastle United 6 1910, 1924, 1932, 1951, 1952, 1955 07
8 Blackburn Rovers 6 1884, 1885, 1886, 1890, 1891, 1928 02
9 FC Everton 5 1906, 1933, 1966, 1984, 1995 08
10 West Bromwich Albion 5 1888, 1892, 1931, 1954, 1968 05
Manchester City 5 1904, 1934, 1956, 1969, 2011 05
12 Wanderers FC 5 1872, 1873, 1876, 1877, 1878 00
13 Wolverhampton Wanderers 4 1893, 1908, 1949, 1960 04
14 Bolton Wanderers 4 1923, 1926, 1929, 1958 03
15 Sheffield United 4 1899, 1902, 1915, 1925 02
16 Sheffield Wednesday 3 1896, 1907, 1935 03
17 West Ham United 3 1964, 1975, 1980 02
18 Preston North End 2 1889, 1938 05
19 Old Etonians 2 1879, 1882 04
20 FC Portsmouth 2 1939, 2008 03
21 AFC Sunderland 2 1937, 1973 02
22 Nottingham Forest 2 1898, 1959 01
23 FC Bury 2 1900, 1903 00
24 Huddersfield Town 1 1922 04
25 FC Southampton 1 1976 03
Leeds United 1 1972 03
Derby County 1 1946 03
Royal Engineers AFC 1 1875 03
Oxford University 1 1874 03
30 FC Blackpool 1 1953 02
Cardiff City 1 1927 02
FC Burnley 1 1914 02
33 Charlton Athletic 1 1947 01
FC Barnsley 1 1912 01
Notts County 1 1894 01
Clapham Rovers 1 1880 01
37 Wigan Athletic 1 2013 00
FC Wimbledon 1 1988 00
Coventry City 1 1987 00
Ipswich Town 1 1978 00
Bradford City 1 1911 00
Blackburn Olympic 1 1883 00
Old Carthusians 1 1881 00
44 Leicester City 04
45 Birmingham City 02
FC Queen’s Park 02
47 Stoke City 01
FC Millwall 01
FC Middlesbrough 01
Crystal Palace F.C. 01
FC Watford 01
Brighton & Hove Albion 01
Queens Park Rangers 01
FC Fulham 01
Luton Town 01
Bristol City 01
Hull City 01

Sieben Vereine haben den Pokal als Teil des Doubles aus Pokalsieg und Meisterschaft gewonnen: Preston North End (1889), Aston Villa (1897), Tottenham Hotspur (1961), FC Arsenal (1971, 1998, 2002), FC Liverpool (1986), Manchester United (1994, 1996, 1999) und FC Chelsea (2010). Arsenal und Manchester teilen sich den Rekord von drei Double-Gewinnen.

Ein Double der anderen Art feierte 2007 der FC Chelsea, als er neben dem FA Cup auch den League Cup gewann.

1999 erreichte Manchester United zusätzlich zum Double mit dem Sieg der Champions League das Triple.

2001 gewann Liverpool zwar nicht die Meisterschaft, erreichte neben dem FA Cup jedoch auch den League Cup und UEFA-Pokal. Dieser weniger prestigereiche Dreifach-Erfolg wird von gegnerischen Fans spöttisch als Tin Pot Treble bezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: FA Cup – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The FA Cup with Budweiser – Season 2011–2012 – List of 763 clubs accepted (PDF; 37 kB) The Football Association. Abgerufen am 16. Mai 2012.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatSpielbericht vom FA-Cup-Finale 2009. Abgerufen am 30. Mai 2009.