FA Cup 1990/91

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der FA Cup 1990/91 war die 110. Auflage des Wettbewerbs. Titelverteidiger war Manchester United, die im Vorjahr Crystal Palace bezwungen hatten. Nottingham Forest hatte den FA-Cup zuletzt 1959 gewonnen, die Tottenham Hotspur holten sich den begehrten Pokal zuletzt 1982 im Finale gegen die Queens Park Rangers.

Alle Mannschaften der ersten und zweiten englischen Liga steigen erst ab der 3. Runde in den Wettbewerb ein. Danach folgt jeweils pro Runde ein Ausscheidungspiel. Endet dieses Spiel nach regulärer Spielzeit mit einem Unentschieden, findet ein Wiederholungsspiel statt, in dem das Heimrecht getauscht wird. Bei einem erneuten Unentschieden ist ein weiteres Spiel erforderlich.

Die Mannschaft von Nottingham Forest war deshalb in der 3. Runde gezwungen drei Spiele gegen Crystal Palace auszutragen, ehe der Einzug in die 4. Runde erreicht wurde.

Die beiden Halbfinalspiele finden jeweils auf neutralem Boden statt, so wurde das Spiel zwischen Nottingham Forest und Newcastle United im Villa Park ausgetragen und die Partie Tottenham Hotspur gegen den FC Arsenal im Wembley-Stadion.

Das Finale fand am 18. Mai 1991 im Wembley-Stadion vor 80.000 Zuschauern statt. Die Mannschaft von Nottingham Forest ging früh durch ein Freistoßtor von Stuart Pearce in Führung. Dem Freistoß war ein Foul von Paul Gascoigne vorausgegangen, bei dem sich dieser so schwer verletzte, dass er nach dem ausgeführten Freistoß ausgewechselt werden musste. Gascoigne zog sich einen Kreuzbandriss zu und verpasste aufgrund dieser Verletzung sogar die erst ein Jahr später stattfindende Fußball-Europameisterschaft 1992. Der englische Nationalstürmer Gary Lineker scheiterte noch in der ersten Hälfte bei einem, an ihm selbst verübten, Foulelfmeter an Torhüter Mark Crossley. Dafür gelang Tottenham in der zweiten Halbzeit durch Paul Stewart der Ausgleich, ehe ein Eigentor von Des Walker in der Verlängerung die Entscheidung für Tottenham Hotspur brachte.

1. Runde[Bearbeiten]

2. Runde[Bearbeiten]

3. Runde[Bearbeiten]

4. Runde[Bearbeiten]

Achtelfinale[Bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

Der Weg ins Finale[Bearbeiten]

Nottingham Forest[Bearbeiten]

  • 1. Runde: Freilos
  • 2. Runde: Freilos
  • 3. Runde: Crystal Palace - Nottingham Forest (0:0) / Nottingham Forest - Crystal Palace (2:2) / Nottingham Forest - Crystal Palace (3:0)
  • 4. Runde: Newcastle United - Nottingham Forest (2:2) / Nottingham Forest - Newcastle United (3:0)
  • 5. Runde: FC Southampton - Nottingham Forest (1:1) / Nottingham Forest - FC Southampton (3:1)
  • 6. Runde: Norwich City - Nottingham Forest (0:1)
  • Halbfinale: Nottingham Forest - West Ham United (4:0) (Villa Park, Birmingham)

Tottenham Hotspur[Bearbeiten]

Finale[Bearbeiten]

Tottenham Hotspur Nottingham Forest Aufstellung
Tottenham Hotspur
Samstag, 18. Mai 1991 um 15.00 Uhr in London (Wembley-Stadion)
Ergebnis: 2:1 n.V. (1:1, 0:1)
Zuschauer: 80.000
Schiedsrichter: Roger Milford (Bristol)
Nottingham Forest
Aufstellung Tottenham Hotspur gegen Nottingham Forest
Erik ThorstvedtPat Van Den Hauwe, Steve Sedgley, Gary Mabbutt (C)Kapitän der Mannschaft, Justin EdinburghPaul Allen, Paul Stewart, David Howells, Paul Gascoigne (17. Nayim), Vinny Samways (82. Paul Walsh) – Gary Lineker
Trainer: Terry Venables
Mark CrossleyGary Charles, Des Walker, Steve Chettle, Stuart Pearce (C)Kapitän der MannschaftGary Crosby, Garry Parker, Roy Keane, Ian Woan (62. Steve Hodge) – Nigel Clough , Lee Glover (108. Brian Laws)
Trainer: Brian Clough

Tor 1:1 Paul Stewart (55.)
Eigentor 2:1 Des Walker (94., Eigentor)
Tor 0:1 Stuart Pearce (16.)

Weblinks[Bearbeiten]