FC Bnei Sachnin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bnei Sachnin / Abna Sachnin
Logo
Voller Name Ichud Bnei Sakhnin FC
Gegründet 1996
Stadion Doha-Stadion
Plätze 8.500
Präsident IsraelIsrael Hassan Abusalih
Trainer IsraelIsrael Haim Levy
Homepage www.sakhnini.net
Liga Ligat ha’Al
2013/14 6. Platz
Heim
Auswärts

Der FC Bnei Sachnin (hebräisch ‏איחוד בני סכנין‎, arabisch ‏ اتحاد أبناء سخنين‎, DMG Ittiḥād Abnāʾ Saḫnīn ‚Vereinigte Söhne von Sachnin‘) ist ein israelischer Fußballverein aus Sachnin. Er spielt seit 2007 wieder in der höchsten Spielklasse Israels, der Ligat ha’Al. Die Vereinsfarben sind rot-weiß.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Klub wurde 1996 als Fusion der beiden Klubs aus der Stadt Sachnin Hapoel und Maccabi gegründet. Der Verein nahm den Namen Ichud (arabisch ‏‎ Ittihad, deutsch vereint) an. Obwohl der Verein die beiden Namen Hapoel und Maccabi aus dem Klubnamen gestrichen hat, wird der Verein bei der UEFA als Hapoel Bnei Sachnin geführt.

2003 schaffte der Verein mit dem zweiten Platz in der zweiten israelischen Liga das erste Mal den Aufstieg in die höchste Spielklasse des Landes. Bnei Sachnin war zusammen mit Maccabi Ahi Nazareth der dritte arabische Klub des Landes (nach Hapoel Taibe 1995/96), der den Aufstieg in die höchste Spielklasse, der Ligat ha’Al schaffte. Nach dem Aufstieg konnte sich der Verein bis 2006 in der Liga halten. In diese Zeit fiel auch der größte Erfolg der Klubgeschichte, der Gewinn des israelischen Pokals 2004. Ein Jahr nach dem Abstieg stieg der Verein wieder auf. Mit dem 4. Platz in der Saison 2007/08 qualifizierte sich Bnei Sachnin für die 2. Runde im UEFA Intertoto Cup.

Fans[Bearbeiten]

Die meisten Fans des Vereins sind arabische Israelis, welche im Vergleich zu den anderen Klubs des Landes in der Minderheit sind. Der Verein hat auch einige jüdische Fans aus dem benachbarten Kibbutz von Sachnin. Außerdem hat der Verein viele Fans aus dem Ausland Israels wie aus Jordanien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Sponsoren[Bearbeiten]

Der Hauptsponsor des Vereins ist der israelische Mobilfunkanbieter Cellcom. Darüber hinaus investierte der israelische Milliardär Arcadi Gaydamak 400.000 US-Dollar in den Verein in der Hoffnung Frieden für die israelischen Bürger zu bewerben. Das 5.000 Zuschauern Platz bietende Stadion des Vereins, das Doha-Stadion, wurde von Hamad bin Chalifa Al Thani, dem Emir des Emirates Katar, gesponsert und daher entsprechend benannt.

Erfolge[Bearbeiten]

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]