FC Nordstern Basel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Nordstern Basel
Fc nordstern Basel.svg
Voller Name Fussball Nordstern Basel 1901
Gegründet 21. März 1901
Vereinsfarben rot-schwarz
Stadion Sportanlagen Rankhof,Basel
Plätze 7600
Homepage www.fcnordstern.ch
Liga 3. Liga (FVNWS)
2010/11 14. (Abstieg)
Heim
Auswärts

Der FC Nordstern Basel ist ein Schweizer Fussballverein.

Er wurde am 21. März 1901 gegründet. 1903 erfolgte die Aufnahme in den Schweizerischen Fussball-Verband.

1908 wurde der FC Nordstern Serie-B-Meister der Zentralschweiz. 1910 wurden die Young Fellows Basel angeschlossen. 1924, im Jahre der Einweihung des Stadions, des Rankhofs, sicherte sich die erste Mannschaft unter Trainer Izidor "Dori" Kürschner den Aufstieg und die Junioren den Titel eines Meisters der Zentralschweiz. 1935 gelang dem Verein erstmals der Einzug in den Cupfinal. Dies verloren die Basler jedoch 0:10 gegen Lausanne. Ein weiteres mal stand der Verein 1939 im Cupfinal, jedoch verlor er auch dieses Spiel gegen Lausanne (0:2).

1923, 1927 und 1928 wurde der FC Nordstern Vizemeister der Schweiz.

12 Spieler des FC Nordstern spielten im Laufe der Jahre für die Schweizer Nationalmannschaft. Im Stadion des FC Nordstern wurden 13 Länderspiele ausgetragen.

Von 1966 bis 1968 spielte und trainierte der spätere "Weltenbummler" Otto Pfister beim FC Nordstern.

Von der Gründung bis heute hat der FC Nordstern für insgesamt 35 Spielzeiten in der jeweils höchsten Schweizer Fussballliga gespielt. (1911-1943; 1978/79 und 1980-1982)

Der FC Nordstern Basel liegt derzeit auf dem 20. Rang der ewigen Tabelle der Super League.

Weblinks[Bearbeiten]