FDP-Fraktion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die FDP-Fraktionen in Deutschland, die Schweizer Parlamentsfraktion der FDP wird unter FDP-Liberale Fraktion der Bundesversammlung erläutert.

Als FDP-Fraktion bezeichnet man die Fraktion der Mitglieder der Freien Demokratischen Partei in deutschen Landtagen, im Deutschen Bundestag (bis Oktober 2013) und in den Kommunalparlamenten.

Bundestag[Bearbeiten]

Die Mitglieder der letzten FDP-Bundestagsfraktion wurden 2009 gewählt. Mit der Konstituierung des am 22. September 2013 gewählten Bundestages am 22. Oktober 2013 ist die Fraktion aus dem Bundestag ausgeschieden.[1]

Fraktionsvorstand 2009 bis 2013[Bearbeiten]

Rainer Brüderle Birgit Homburger Guido Westerwelle Wolfgang Gerhardt Hermann Otto Solms Wolfgang Mischnick Knut von Kühlmann-Stumm Erich Mende Max Becker Thomas Dehler Hermann Schäfer August-Martin Euler Hermann Schäfer Theodor Heuss

Name Position Aufgabenbereich
Rainer Brüderle Fraktionsvorsitzender
Jörg van Essen Parlamentarischer Geschäftsführer
Stefan Ruppert Parlamentarischer Geschäftsführer
Otto Fricke Parlamentarischer Geschäftsführer Haushalt
Claudia Winterstein Parlamentarische Geschäftsführerin
Patrick Döring Stellvertretender Vorsitzender Steuern, Finanzen
Heinrich Kolb Stellvertretender Vorsitzender Sozialpolitik
Gisela Piltz Stellvertretende Vorsitzende Innenpolitik
Florian Toncar Stellvertretender Vorsitzender
Volker Wissing Stellvertretender Vorsitzender
Martin Lindner Stellvertretender Vorsitzender

Landesparlamente[Bearbeiten]

Entwicklung seit 2010

2010 - zu Beginn in 15 Landesparlamenten vertreten, in Hamburg nicht vertreten

2011 - zu Beginn in 15 Landesparlamenten vertreten, nach Wahlen ausgeschieden in Berlin, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, wiedergewählt in Baden-Württemberg, eingezogen in Hamburg

2012 - zu Beginn in 11 Landesparlamenten vertreten, nach Wahlen ausgeschieden im Saarland, wiedergewählt in Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein

2013 - zu Beginn in 10 Landesparlamenten vertreten, nach Wahlen ausgeschieden in Bayern, wiedergewählt in Hessen, Niedersachsen

2014 - zu Beginn in 9 Landesparlamenten vertreten, nach Wahlen ausgeschieden in Sachsen, Thüringen, Brandenburg

2015 - zu Beginn in 6 Landesparlamenten vertreten, Wahlen in Hamburg und Bremen

2016 - Wahlen in 5 Bundesländern


Baden-Württemberg

Die FDP/DVP-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg besteht derzeit (2014) aus 7 Abgeordneten. Fraktionsvorsitzender ist Hans-Ulrich Rülke.

Bayern

Die FDP-Landtagsfraktion in Bayern wurde mit der konstituierenden Sitzung des Landtages am 7. Oktober 2013 aufgelöst.

Berlin

Eine FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin besteht seit 2011 nicht.

Brandenburg

Die Fraktion wurde mit der Konstituierung des am 14. September 2014 gewählten Landtages aufgelöst.

Bremen

Eine FDP-Landtagsfraktion besteht in Bremen seit 2011 nicht.

Hamburg

Die FDP-Bürgerschaftsfraktion in Hamburg besteht derzeit (2014) aus 9 Abgeordneten. Fraktionsvorsitzende ist Katja Suding.

Hessen

Die FDP-Landtagsfraktion in Hessen besteht derzeit (2014) aus 6 Abgeordneten. Fraktionsvorsitzender ist Wolfgang Greilich. Parlamentarischer Geschäftsführer ist René Rock.[2]

Mecklenburg-Vorpommern

Eine FDP-Landtagsfraktion besteht in Mecklenburg-Vorpommern seit 2011 nicht.

Niedersachsen

Die FDP-Landtagsfraktion in Niedersachsen besteht derzeit (2014) aus 14 Abgeordneten. Fraktionsvorsitzender ist Christian Dürr.

Nordrhein-Westfalen

Die FDP-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen besteht derzeit (2014) aus 22 Abgeordneten. Fraktionsvorsitzender ist Christian Lindner.

Rheinland-Pfalz

Eine FDP-Landtagsfraktion besteht in Rheinland-Pfalz seit 2011 nicht.

Saarland

Eine FDP/DPS-Landtagsfraktion im Saarland besteht seit 2012 nicht.

Sachsen

Die Fraktion wurde mit der Konstituierung des am 30. August 2014 gewählten Landtages aufgelöst.

Sachsen-Anhalt

Eine FDP-Landtagsfraktion besteht in Sachsen-Anhalt seit 2011 nicht.

Schleswig-Holstein

Die FDP-Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein besteht derzeit (2014) aus 6 Abgeordneten. Fraktionsvorsitzender ist Wolfgang Kubicki.

Thüringen

Die Fraktion wurde mit der Konstituierung des am 14. September 2014 gewählten Landtages aufgelöst.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Severin Weiland: Wahldebakel für die FDP: Ein historischer Absturz. online. Abgerufen am 22. September 2013.
  2. Abgeordnete. FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, abgerufen am 3. März 2014.