FIFA-Konföderationen-Pokal 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FIFA-Konföderationen-Pokal 2017
Anzahl Nationen 8
Austragungsort RusslandRussland Russland
Spiele 16

Der FIFA-Konföderationen-Pokal 2017, offiziell FIFA Confederations Cup 2017, wird die zehnte Ausspielung dieses interkontinentalen Fußball-Wettbewerbs für Nationalmannschaften. Das Turnier wird vom 17. Juni bis 2. Juli 2017Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren in Russland stattfinden. Da der Weltfußballverband FIFA seit 2001 den Konföderationen-Pokal als sportliche und organisatorische Generalprobe grundsätzlich an das Land vergibt, das im folgenden Jahr die Fußball-Weltmeisterschaft ausrichtet, stand Russland mit der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 an den russischen Fußballverband auch als Ausrichter des Konföderationen-Pokals fest.[1][2] Russlands Rolle als Gastgeber wurde am 2. Dezember 2010 bekannt gegeben.[3]

Spielorte[Bearbeiten]

Stadien in vier Städten werden für den FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 als Veranstaltungsort dienen.[4]

Sankt Petersburg Moskau Kasan Sotschi
Gazprom-Arena Olympiastadion Luschniki Kasan-Arena Olympiastadion Sotschi
Kapazität: 69.500
(Neubau)
Kapazität: 81.000
(Umbau)
Kapazität: 45.015
(Neubau)
Kapazität: 47.659
(Neubau)
New football stadium construction site in SPB 01.jpg Luzhniki Inside View B Stand.jpg Stadion im Juli 2013 Stadion im April 2014

Alle Stadien sollen auch für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 genutzt werden.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Für den Wettbewerb werden die folgenden Nationalmannschaften qualifiziert sein:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Putin urges Russia to prepare. In: fifa.com. FIFA, 7. April 2011, abgerufen am 31. Juli 2013 (englisch).
  2. FIFA, Russia Cement 2018 World Cup Deal. In: thisdaylive.com. THISDAY Newspapers Limited, 24. Januar 2011, abgerufen am 31. Juli 2013 (englisch).
  3. FIFA-Präsident Blatter besucht Russland. In: fifa.com. FIFA, 23. Januar 2011, abgerufen am 21. Juli 2011.
  4. Soccer-Mutko to chair 2018 World Cup organising committee. In: reuters.com. Reuters, 27. April 2011, abgerufen am 21. Juli 2011 (englisch).