FIFA-Konföderationen-Pokal 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FIFA-Konföderationen-Pokal 2017
Anzahl Nationen 8
Austragungsort RusslandRussland Russland
Spiele 16

Der FIFA-Konföderationen-Pokal 2017, offiziell FIFA Confederations Cup 2017, wird die zehnte Ausspielung dieses interkontinentalen Fußball-Wettbewerbs für Nationalmannschaften. Das Turnier wird vom 17. Juni bis 2. Juli 2017Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren in Russland stattfinden. Da der Weltfußballverband FIFA seit 2001 den Konföderationen-Pokal als sportliche und organisatorische Generalprobe grundsätzlich an das Land vergibt, das im folgenden Jahr die Fußball-Weltmeisterschaft ausrichtet, stand Russland mit der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 an den russischen Fußballverband auch als Ausrichter des Konföderationen-Pokals fest.[1][2] Russlands Rolle als Gastgeber wurde am 2. Dezember 2010 bekannt gegeben.[3]

Spielorte[Bearbeiten]

Stadien in vier Städten werden für den FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 als Veranstaltungsort dienen.[4][5]

Sankt Petersburg Moskau
FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 (Europäisches Russland)
Moskau
Moskau
Kasan
Kasan
Sankt Petersburg
Sankt Petersburg
Sotschi
Sotschi
Kasan Sotschi
Gazprom-Arena Otkrytije Arena Kasan-Arena Olympiastadion Sotschi
Kapazität: 69.500
(Neubau)
Kapazität: 42.000
Kapazität: 45.015
(Neubau)
Kapazität: 47.659
(Neubau)
Zenit stadium (December 2014).jpg Spartak stadium (Otkrytiye Arena), 23 August 2014.JPG Stadion im Juli 2013 Stadion im April 2014

Alle Stadien sollen auch für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 genutzt werden.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Für den Wettbewerb sind folgende Nationalmannschaften qualifiziert:

  1. RusslandRussland Russland als Gastgeber
  2. DeutschlandDeutschland Deutschland als Weltmeister 2014
  3. AustralienAustralien Australien als Asienmeister 2015
  4. Sieger des Entscheidungsspiels zwischen dem Gewinner des CONCACAF Gold Cup 2015 und den Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (Gold-Cup-Gewinner 2013)[6]
    Sollten die USA 2015 den Gold Cup gewinnen, entfällt das Entscheidungsspiel.
  5. Sieger der Copa América 2015
    Sollte dies ArgentinienArgentinien Argentinien sein und Deutschland und Russland im EM-Finale 2016 aufeinander treffen, so qualifiziert sich zusätzlich der Zweitplatzierte der Copa América 2015.
  6. Sieger der Fußball-Ozeanienmeisterschaft 2016
  7. Sieger der Fußball-Europameisterschaft 2016
    Sollte dies Deutschland oder Russland sein, so qualifiziert sich der Vizeeuropameister.
    Stehen beide im Finale, qualifiziert sich der Vizeweltmeister 2014 ArgentinienArgentinien Argentinien, da bei der Europameisterschaft kein dritter Platz ausgespielt wird.
    Sollte Argentinien zudem Sieger der Copa América 2015 werden, so qualifiziert sich der dort unterlegene Finalist.
  8. Sieger der Fußball-Afrikameisterschaft 2017

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Putin urges Russia to prepare. In: fifa.com. FIFA, 7. April 2011, abgerufen am 31. Juli 2013 (englisch).
  2. FIFA, Russia Cement 2018 World Cup Deal. In: thisdaylive.com. THISDAY Newspapers Limited, 24. Januar 2011, abgerufen am 31. Juli 2013 (englisch).
  3. FIFA-Präsident Blatter besucht Russland. In: fifa.com. FIFA, 23. Januar 2011, abgerufen am 21. Juli 2011.
  4. Soccer-Mutko to chair 2018 World Cup organising committee. In: reuters.com. Reuters, 27. April 2011, abgerufen am 21. Juli 2011 (englisch).
  5. Russia 2018 to start and finish at Luzhniki Stadium, fifa.com, 15. Dezember 2012
  6. Gold Cup Winner to Qualify to FIFA Confederations Cup™ Playoff Match. In: concacaf.com. CONCACAF, 5. April 2013, abgerufen am 20. März 2015 (englisch).