FK Wizebsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FK Wizebsk
FC Vitebsk Logo.png
Voller Name Football Club Vitebsk
Gegründet 1960
Stadion Zentraler Sportkomplex Wizebsk
Plätze 8.300
Präsident WeissrusslandWeißrussland Aleksandr Tserakh
Trainer WeissrusslandWeißrussland Yuri Konoplev
Liga Perschaja Liha
2012 3. Platz
Heim
Auswärts

Der FK Wizebsk (weißrussisch ФК Віцебск, russisch ФК Витебск/FK Witebsk) ist ein Fußballverein aus der weißrussischen Stadt Wizebsk. Er spielt nach dem Abstieg aus der Wyschejschaja Liha 2011 nun in der Perschaja Liha, der zweithöchsten Spielklasse Weißrusslands. Seinen bislang einzigen Titel gewann er 1998 mit dem Weißrussischen Pokal.

Geschichte[Bearbeiten]

Der FK Wizebsk wurde 1960 als KIM Wizebsk gegründet. Der Verein wurde mehrfach umbenannt, 1995 in Dvina Wizebsk, 1996 in Lakamatyu-96 Wizebsk, 2002 in Lakamatyu Wizebsk und schließlich 2007 in FK Wizebsk.

Er gehörte 1992 nach der Unabhängigkeit Weißrusslands zu den Gründungsmitgliedern der Wyschejschaja Liha, wo er in der Saison 1992/93 und in der Saison 1994/95 jeweils den zweiten Platz hinter Dinamo Minsk belegte. Später stieg der Verein zweimal, 2002 und 2004, aus der höchsten Liga ab, jedoch gelang jeweils in der Folgesaison der direkte Wiederaufstieg.

Seinen größten Erfolg feierte der FK Wizebsk 1998 mit dem Gewinn des weißrussischen Pokals, wo man sich im Endspiel mit 2:1 nach Verlängerung gegen Dinamo Minsk durchsetzte. Im Europapokal der Pokalsieger 1998/99 scheiterte die Mannschaft anschließend in der Qualifikation an Lewski Sofia. Dabei verlor sie ihr erstes Spiel auf internationaler Ebene in Sofia mit 1:8, das Rückspiel zu Hause endete 1:1.

Im Intertoto Cup 1999 spielte der Verein ein weiteres Mal international. Hier schied man in der ersten Runde mit 1:2 und 1:1 gegen NK Varteks Varaždin aus Kroatien aus.

In der Saison 2011 musste man nach dem vorletzten Platz in der Liga und den anschließend verlorenen Relegationsspielen gegen Partizan Minsk den Gang in die Zweitklassigkeit angehen.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]