Internationale Konferenz für Animation, Effekte, Games und digitale Medien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FMX 2012 im Haus der Wirtschaft

Die Internationale Konferenz für Animation, Effekte, Games und Transmedia oder kurz FMX (Englisch: FMX Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia) ist eine Veranstaltung in Stuttgart, die jährlich vom Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion der Filmakademie Baden-Württemberg veranstaltet wird. Erstmals fand sie 1994 als „Film- und Medienbörse“ im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt, seit 1996 jährlich als FMX. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Land Baden-Württemberg, der MFG und der FFA. Sie kooperiert mit der VES Visual Effects Society, ACM SIGGRAPH, 5D Institute und der HdM Stuttgart.

Die Konferenz ist eine europäische Konferenz zur Kreation, Produktion und Distribution von Digital Entertainment sowie zu interaktiven Visualisierungstechniken in Design, Industrie und Wissenschaft. Leitmotiv der Konferenz ist die Konvergenz von Film, Fernsehen, Computer, Spielekonsolen und mobilen Endgeräten. Künstler, Wissenschaftler, Produzenten und andere Spezialisten aus allen Teilen der Welt berichten über neue Projekte, Entwicklungen und Möglichkeiten.

Die FMX ist eine englischsprachige Veranstaltung. Sie besteht aus dem eigentlichen Konferenzteil mit Talks, Papers und Screenings, aus dem Markt mit einem Trade Floor, Workshops und Firmenpräsentationen sowie den Bereichen Recruiting und Talents mit einem großen Stellenmarkt, Hochschulpräsentationen und einer Ideenbörse.

Gemeinsam mit dem parallel stattfindenden Trickfilmfestival Stuttgart und dem Branchentreff Animation Production Day wird Stuttgart zu einem der größten und wichtigsten Treffpunkte rund um Animation.

Weblinks[Bearbeiten]