FSV Optik Rathenow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FSV Optik Rathenow
Vereinswappen des FSV Optik Rathenow
Voller Name Fußballsportverein
Optik Rathenow e. V.
Ort Rathenow, Brandenburg
Gegründet 21. Februar 1991
Vereinsfarben rot-grün
Stadion Stadion Vogelgesang
Plätze 5000
Präsident Mario Schmeling
Trainer Ingo Kahlisch
Homepage fsv-optik.de
Liga Oberliga Nordost, Staffel Nord
2013/14 16. Platz (Regionalliga Nordost)
Heim
Auswärts

Der FSV Optik Rathenow ist ein Fußballverein aus Rathenow in Brandenburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde im Februar 1991 gegründet, kann jedoch auf Vorläufer bis in das Jahr 1906 zurückblicken. In den 1930er Jahren fusionierte die 1906 gegründete „Spielvereinigung 06“ mit dem „TV Jahn“ zum „VfL“. Nach dem Zweiten Weltkrieg fanden sich ehemalige Fußballer des „VfL“ als „Verkehr Rathenow“ zusammen, während Ehemalige des „Rathenower Ballspielclubs“ (RBC) als „Verwaltung Rathenow“ antraten. Aus „Verkehr Rathenow“ wurde 1950 die „BSG Mechanik“ gebildet, die seit 1953 als „BSG Motor“ antrat, aus der nach der Wiedervereinigung der „SV Optik Rathenow“ als e. V. gegründet wurde. Die Fußballabteilung machte sich dann 1991 als „FSV Optik Rathenow“ selbstständig.

In den Spielzeiten 2012/13 und 2013/14 spielte der FSV Optik Rathenow in der neuen Fußball-Regionalliga Nordost. Durch den Abstieg 2014 tritt man ab der Saison 2014/15 in der Oberliga Nordost an.

Überregionale Bekanntheit errang der FSV mit der Teilnahme am DFB-Pokal 2013/14 (durch den Gewinn des Brandenburg-Pokals), wo man sich in der ersten Runde erst nach Verlängerung mit 1:3 gegen den FSV Frankfurt geschlagen geben musste. Ein erneuter Gewinn des Landespokals und die damit verbundene Teilnahme am DFB-Pokal gelangen im Folgejahr. Doch auch in diesem Jahr blieb die Überraschung aus, und man musste sich in der ersten Runde mit 1:3 gegen den höherklassigen FC St. Pauli geschlagen geben. Dabei wurde der 60 Jahre gültige Zuschauerrekord gebrochen, denn 4500 Fans sorgten erstmals für ein ausverkauftes Stadion Vogelgesang.[1]

Stadion[Bearbeiten]

Die Heimspiele des FSV Optik Rathenow werden im Stadion Vogelgesang ausgetragen. Die Geschichte des Stadions Am Vogelgesang begann um die Jahrhundertwende als Trabrennbahn. Die damals typische Holztribüne war für 400 Zuschauer ausgelegt. Nach dem Umbau, der sich von 2006 bis 2009 erstreckte, bietet das Stadion Platz für 5000 Zuschauer und verfügt neben der Haupttribüne auch über einen Gästeblock.

Bilanz der letzten Jahre[Bearbeiten]

Saison Liga Platz Tore Punkte
1990/91 Landesliga Brandenburg 1. 51:29 35:13
1991/92 Verbandsliga Brandenburg 1. 81:15 51:9
1992/93 Oberliga Nordost Nord 11. 41:48 26:38
1993/94 Oberliga Nordost Nord 7. 50:30 32:24
1994/95 Regionalliga Nordost 14. 36:55 26:42
1995/96 Regionalliga Nordost 18. 20:49 20
1996/97 Oberliga Nordost Nord 7. 42:42 40
1997/98 Oberliga Nordost Nord 12. 37:49 31
1998/99 Oberliga Nordost Nord 13. 35:51 36
1999/2000 Oberliga Nordost Nord 8. 44:45 42
2000/01 Oberliga Nordost Nord 10. 51:63 41
2001/02 Oberliga Nordost Nord 15. 40:63 28
2002/03 Oberliga Nordost Nord 14. 41:64 42
2003/04 Oberliga Nordost Nord 12. 45:61 42
2004/05 Oberliga Nordost Nord 14. 25:52 27
2005/06 Verbandsliga Brandenburg 3. 59:49 53
2006/07 Verbandsliga Brandenburg 1. 60:18 63
2007/08 Oberliga Nordost Nord 7. 33:29 45
2008/09 Oberliga Nordost Nord 3. 41:41 47
2009/10 Oberliga Nordost Nord 7. 43:46 45
2010/11 Oberliga Nordost Nord 6. 35:41 46
2011/12 Oberliga Nordost Nord 3. 57:36 55
2012/13 Regionalliga Nordost 11. 35:46 35
2013/14 Regionalliga Nordost 16. 34:53 29

Kader Saison 2014/15[Bearbeiten]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer
1 Marcel Subke
12 Jean-Pierre Pacher
22 Lucas Vicentín
2 Mario Delvalle (Kapitän)
3 Marcel Bahr
4 Eliseu Ibraima Baldé
8 Aykut Tekyildirim
13 Kamil Czuba
15 Marcus Stachnik
18 Bene Brecht
63 Salih Cetin
5 Alexander Wuthe
6 Marek Novak
10 Hakan Cankaya
14 Benjamin Huxol
16 Jerome Leroy
17 Hassan Oumari
19 Martin Skrehot
20 Martin Weber
23 Jakob Regulski
27 Benjamin Wilcke
7 Murat Turhan
8 Joshua Estelio Breto
11 Shelby Printemps
TR Ingo Kahlisch

Erfolge[Bearbeiten]

  • Bezirkspokalsieger Potsdam: 1958, 1978, 1990
  • Brandenburgischer Landesmeister: 1992, 2007
  • Regionalliga Nord: 1994-1996
  • Regionalliga Nordost: 2012-2014
  • Landespokalsieger Brandenburg: 2013, 2014
  • Landespokalfinale Brandenburg: 2004
  • Teilnahme an der ersten Runde des DFB-Pokals: 2013, 2014

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rekord in Rathenow In: Abendblatt.de vom 18. August 2014. Abgerufen am 18. August 2014.