FS E.492

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von FS E 492)
Wechseln zu: Navigation, Suche
FS E.492
492001-savigliano211086.jpg
Nummerierung: E.492.001-006
Anzahl: 6
Hersteller: Fiat Ansaldo
Baujahr(e): 1986–1990
Achsformel: Bo'Bo'
Stromsystem: 25 kV 50 Hz Wechselstrom

Die Baureihe E.492 ist eine italienische Elektrolokomotive.

Geschichte[Bearbeiten]

In den 1980er Jahren war geplant, Sardiniens Normalspurstrecken Cagliari–Golfo Aranci (und Zweigstrecke nach Porto Torres) zu elektrifizieren, und zwar mit 25 kV 50 Hz Wechselstrom statt des am Festland bei den FS verwendeten 3-kV-Gleichstrom-Systems. Zwischen 1986 und 1990 wurden von FIAT-Ansaldo für die zu elektrifizierenden Strecken 25 Lokomotiven gebaut, 19 Stück der Baureihe E.491 und sechs Stück der Baureihe E.492.

Weil es nicht zur Elektrifizierung kam, waren die Lokomotiven mehr als zehn Jahre lang abgestellt, da sie auf den mit 3 kV Gleichstrom elektrifizierten Strecken nicht eingesetzt werden können. Abgesehen von einigen Probefahrten sind die Fahrzeuge nie gefahren.

Eine Lokomotive, die E.492.004, war im Jahr 2001 zu Testfahrten in Ungarn. Die Ungarische Staatsbahn (MÁV) beabsichtigte - erfolgreiche Testfahrten vorausgesetzt -, alle 25 Exemplare der beiden Baureihen zu kaufen, da dies als kostengünstiger als Renovierungen der Elektrolokomotiven Baureihe V 43 erachtet worden war. Die Loks wären auf der Linien Budapest-Székesfehérvár-Szombathely und Budapest-Hegyeshalom gefahren. Daher erfolgten die Testfahrten auch auf diesen Strecken. Nach einer Testphase von drei Monaten entschied die MÁV, die Lokomotiven nicht zu kaufen.

Weblinks[Bearbeiten]