Fabbrica Junior Torinese Automobili

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabbrica Junior Torinese Automobili
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1905
Auflösung 1909
Sitz Turin
Leitung Frederico Momo
Branche Automobilhersteller
Produkte AutomobileVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte

Fabbrica Junior Torinese Automobili war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen aus Turin entstand 1905 als Nachfolgeunternehmen von Ceirano Giovanni Junior & C., als Giovanni Ceirano das Unternehmen verließ. Der Markenname lautete Junior. 1907 kam es zur Fusion mit Officine Turkheimer per Automobill e Velocipedi, kurz OTAV. Die Markennamen wurden beibehalten. 1909 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Im Angebot waren die Modelle 9,5 HP mit einem Einzylindermotor, 12/14 HP mit einem Zweizylindermotor sowie 16/20 HP und 18/25 HP mit Vierzylindermotoren. Im Falle des 16/20 HP verfügte der Motor über seitliche Ventile. Bei diesem Modell erfolgte die Kraftübertragung über eine Kette.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 2 G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • Autorenkollektiv: Enzyklopädie des Automobils. Marken · Modelle · Technik. Weltbild Verlag, Augsburg, 1989

Weblinks[Bearbeiten]