Fabian Götze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Fabian Götze
Spielerinformationen
Geburtstag 3. Juni 1990
Geburtsort MemmingenDeutschland
Größe 177 cm
Position Linksverteidiger
Vereine in der Jugend

0000–2001
2001–2009
SC Ronsberg
Hombrucher FV 09
Borussia Dortmund
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009
2010–2011
2010
2011–2013
2013–
Borussia Dortmund II
1. FSV Mainz 05 II
1. FSV Mainz 05
VfL Bochum II
SpVgg Unterhaching
80(0)
38 (1)
00(0)
59 (6)
37 (1)
Nationalmannschaft
2006–2007 Deutschland U-17 60(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. November 2014

Fabian Götze (* 3. Juni 1990 in Memmingen) ist ein deutscher Fußballspieler, der als Linksverteidiger oder im linken Mittelfeld eingesetzt wird. Er ist der Bruder von Mario Götze.

Karriere[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Fabian Götze begann das Fußballspielen beim SC Ronsberg im Allgäu. Später zog er dann, durch den Beruf seines Vaters Jürgen Götze bedingt, zusammen mit seinen Brüdern Mario und Felix nach Dortmund. Dort setzte er seine Jugendkarriere zunächst beim Hombrucher FV 09 und ab 2001 bei Borussia Dortmund fort.

Mit den B- und A-Junioren der Borussen stand er in vier Endspielen, die jedoch allesamt verloren wurden: 2006 und 2007 die Partien um die deutsche B-Jugendmeisterschaft, wobei er 2007 sein Team als Kapitän aufs Feld führte; 2009 die Entscheidungsspiele um die deutsche A-Jugendmeisterschaft und den DFB-Junioren-Vereinspokal. Im Pokalfinale verschoss Götze dabei im Elfmeterschießen als einziger Dortmunder.

Zur Saison 2009/10 wurde er dann Teil der zweiten Mannschaft und bestritt mit dieser am 25. Juli 2009 sein Profidebüt in der 3. Liga, als er bei der 3:4-Niederlage seines Teams am 1. Spieltag bei Wacker Burghausen in der 30. Minute für den verletzten David Vržogić eingewechselt wurde. Er blieb auch in der Folge Ergänzungsspieler und kam in seiner ersten Hinrunde im Herrenbereich zu acht Einsätzen, bei denen er fünfmal eingewechselt wurde und dreimal durchspielte.

In der Winterpause 2009/10 wechselte Götze zum 1. FSV Mainz 05, da er dort bessere Chancen für den Sprung in das erste Team sah.[1] Wie geplant[2][3] wurde er aber auch dort zunächst in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga West eingesetzt. Zunächst konnte er sich aufgrund von Krankheit und Verletzungen nicht in dieser etablieren, entwickelte sich dann aber in der Spielzeit 2010/11 zum Stammspieler.

Dennoch verließ Götze die Mainzer mit dem Saisonende und schloss sich dem VfL Bochum II an, die ebenfalls in der Regionalliga West antraten.[4] Sein Debüt absolvierte er am 6. August 2011, dem ersten Spieltag der Saison, beim 1:1 gegen Fortuna Köln[5]. In seiner ersten Saison spielte er 26-mal und traf einmal, in seiner zweiten Spielzeit in Bochum waren es 33 Partien und Götze erzielte fünf Tore.

Zur Saison 2013/14 wechselte Fabian Götze in die 3. Liga und schloss sich der SpVgg Unterhaching an. Sein Debüt absolvierte er am 20. Juli 2013 beim 0:0 gegen Jahn Regensburg, sein erstes Tor in einer Profi-Liga schoss er am 12. Spieltag im Auswärtsspiel bei RB Leipzig, das 2:2 endete.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Götze spielte 2006 und 2007 sechsmal für die deutsche U-17-Nationalmannschaft und erzielte dabei ein Tor.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.RuhrNachrichten.de: BVB II: Fabian Götze wechselt zum FSV Mainz
  2. Website des 1. FSV Mainz 05: Mainz 05 verpflichtet Fabian Götze von Borussia Dortmund II
  3. kicker online: Götze wechselt an den Bruchweg
  4. Bochum II holt Götze-Bruder Fabian, 14. Juni 2011
  5. Spielbericht VfL Bochum II - Fortuna Köln 1:1 (1:0)