Fabienne Reuteler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabienne Reuteler Snowboard
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag 2. September 1979
Geburtsort Uster
Karriere
Status zurückgetreten
Karriereende 2004
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze 2002 Salt Lake City Halfpipe
FIS Snowboard-Weltmeisterschaften
Bronze 2003 Kreischberg Halfpipe
ISF Snowboard-Weltmeisterschaften
Gold 2002 Halfpipe
Platzierungen
FIS-Logo Weltcup
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Snowboardcross 1 0 0
 Halfpipe 4 3 2
 

Fabienne Reuteler (* 2. September 1979 in Uster) ist eine ehemalige Schweizer Profisnowboarderin.

Sie war FIS Junioren Weltmeisterin in der Halfpipe 1999. Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City gewann sie in der Halfpipe die Bronzemedaille. In derselben Saison wurde sie auch ISF-Weltmeisterin in der Halfpipe. Bei der Snowboard-Weltmeisterschaft 2003 in Kreischberg holte sie Bronze in der Halfpipe.

Fabienne Reuteler ist 2004 vom wettkampfmässigen Snowboard-Sport zurückgetreten, um sich vollständig auf den Abschluss ihres Betriebswirtschaftsstudium zu konzentrieren. Sie lebt in Wollerau.

Weblinks[Bearbeiten]