Fabrègues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabrègues (Fabregas)
Wappen von Fabrègues
Fabrègues (Frankreich)
Fabrègues
Region Languedoc-Roussillon
Département Hérault
Arrondissement Montpellier
Kanton Pignan
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Montpellier Agglomération.
Koordinaten 43° 33′ N, 3° 47′ O43.5513888888893.7769444444444Koordinaten: 43° 33′ N, 3° 47′ O
Höhe 10–224 m
Fläche 31,46 km²
Einwohner 6.257 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 199 Einw./km²
Postleitzahl 34690
INSEE-Code
Website http://www.ville-fabregues.fr/

Oppidum de la Roque
.

Fabrègues (okzitanisch: Fabregas) ist eine französische Gemeinde im Département Hérault in der Region Languedoc-Roussillon. Sie hat 6257 Einwohner (Stand: 1. Januar 2011) und gehört zum Arrondissement Montpellier sowie zum Kanton Pignan. Die Einwohner werden Fabrèguois genannt.

Geographie[Bearbeiten]

Fabrègues liegt etwa zwölf Kilometer südwestlich von Montpellier am Fuß des Gardiolemassivs, einem Ausläufer der provencalischen-pyrenäischen Kette. Der Fluss Mosson, in den hier der kleine Zufluss Coulazou mündet, begrenzt die Gemeinde im Nordosten. Umgeben wird Fabrègues von den Nachbargemeinden Saussan im Norden, Saint-Jean-de-Védas im Nordosten, Villeneuve-les-Maguelone im Osten, Mireval und Vic-la-Gardiole im Südosten, Gigean im Süden und Südwesten, Cournonsec im Südwesten, Cournonterral im Westen sowie Pignan im Nordwesten.

Fabrègues gehört zum Weinbaugebiet Vin de pays des Collines de la Moure.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A9.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1583 1771 2522 2915 4089 5901 6192 6257

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Auf dem Plateau oberhalb der Ortschaft Fabrègues befinden sich die Reste des sog. Oppidums de la Roque, einer keltischen Siedlung, seit 1960 ist dieser Platz als Monument historique eingetragen.

Kirche Saint-Jacques
  • Kirche Saint-Jacques mit dem Glockenturm aus dem 12. Jahrhundert und dem Sakralgebäude aus dem 17. Jahrhundert, seit 1947 Monument historique
  • Kapelle Saint-Baudile aus dem 11. bzw. 12. Jahrhundert
Château du Vieux Mujolan
  • Château du Vieux Mujolan, befestigte Anlage aus dem 12. und 13. Jahrhundert, seit 1991 Monument historique
  • Château d’Agnac
  • Château de Launac, zunächst von den Römern genutzt, dann als Haus der Templer Ende des 12. Jahrhunderts genutzt

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fabrègues – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien