Fabre Geffrard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabre Geffrard

Fabre Geffrard (* 19. September 1806 in L'Anse à Beau, Haiti; † 11. Februar 1879 in Jamaika) war ein haitianischer Politiker.

Geffrard war der Sohn von General Nicholas Geffrard, Mit-Begründer der Unabhängigkeit Haitis und Gouverneur der Südprovinz († 1806).

Fabre Geffrard schloss sich, nachdem er im Militärdienst von 1821 bis 1843 zum Kapitän aufgerückt war, der Erhebung des Generals Hérard gegen den Präsidenten Boyer an, wurde vom liberalen Volkskomitee zum Obersten ernannt und zerstreute als Führer von Hérards Avantgarde Boyers Truppen bei Numéro Deux vollständig. Noch in demselben Jahr ernannte ihn die provisorische Regierung zu Port-au-Prince zum Brigadegeneral und Kommandanten des Distrikts von Jacmel und, nachdem Geffrard eine Gegenrevolution unter General Achard im Entstehen unterdrückt hatte, 1845 zum Divisionsgeneral.

Der auf seinen wachsenden Einfluss eifersüchtige Präsident Riché enthob ihn zwar 1846 seines Kommandos in der Provinz Jacmel und stellte ihn vor ein Kriegsgericht; doch wurde Geffrard freigesprochen und erhielt 1849 vom Präsidenten Soulouque wieder das Kommando einer Armeedivision im ersten Krieg gegen Santo Domingo (heute Dominikanische Republik), in welchem er sich durch seinen Sieg bei La Tabarra die Herzogswürde erwarb.

Auch im zweiten Krieg gegen San Domingo (1856) zeichnete sich Geffrard mehrfach, namentlich durch die geschickte Leitung des Rückzugs der Artillerie nach Banico, aus.

Von Soulouque mit Verhaftung und Hinrichtung bedroht, flüchtete er und organisierte einen Aufstand, welcher den Sturz Soulouques zur Folge hatte, worauf er am 15. Januar 1859 ohne Widerstand als Präsident von Haiti in Port au Prince einzog.

Trotz mannigfacher Intrigen behauptete er sich bis zu Anfang 1867, als es einem Offizier der Armee, Sylvain Salnave, der früher vergeblich revoltiert hatte, gelang, ihn zu Fall zu bringen. Geffrard flüchtete auf ein französisches Schiff und ließ sich nach Jamaika bringen, wo er im Februar 1879 starb.


Vorgänger Amt Nachfolger
Faustin Soulouque Präsident von Haiti
15. Januar 185913. März 1867
Nissage Saget