Fabrice Ehret

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabrice Ehret

Ehret (2010)

Spielerinformationen
Geburtstag 28. September 1979
Geburtsort LuganoSchweiz
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1985–1989
1989–1997
FC Petit-Landau
FC Mulhouse
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–1998
1998–2004
2004–2006
2006
2006–2011
2011–
FC Mulhouse
Racing Straßburg
RSC Anderlecht
FC Aarau
1. FC Köln
FC Évian Thonon Gaillard
5 0(1)
124 (11)
7 0(0)
12 0(0)
128 0(4)
42 0(2)
Nationalmannschaft
2000–2001 Frankreich U-21 10 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 21. Dezember 2013

Fabrice Ehret (* 28. September 1979 in Lugano, Ticino, Schweiz) ist ein in der Schweiz geborener französischer Fußballspieler. Er besitzt neben der französischen auch die schweizerische Staatsangehörigkeit. Ehret ist mit dem deutschen Model Ira Meindl liiert, welche durch Germany's next Topmodel bekannt wurde.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Anfänge in der elsässischen Heimat[Bearbeiten]

Von seinem sechsten bis zum zehnten Lebensjahr spielte er beim FC Petit-Landau in seiner elsässischen Heimat. Dann nahm ihn der FC Mulhouse unter Vertrag. Dort erhielt er 1997 im Alter von 18 Jahren einen Profivertrag und spielte zunächst in der zweiten französischen Liga. Ein Jahr später wechselte er zum Erstligisten Racing Straßburg, wo er sechs Jahre spielte, davon fünf in der ersten Liga. Mit Straßburg gewann er 2001 den französischen Pokal. Dadurch spielte er mit dem elsässischen Vorzeigeklub 2001/02 auch im UEFA-Cup. In der gleichen Saison spielte man allerdings in der zweiten Liga. Zum Ende jener Saison gelang Straßburg der Wiederaufstieg.

Erfolglos in Anderlecht und halbjähriges Intermezzo in der Schweiz[Bearbeiten]

Zur Saison 2004/05 ging Ehret ins Ausland. Sein neuer Klub wurde der RSC Anderlecht. Ehret absolvierte dort drei Einsätzen in der UEFA Champions League (seine bisher einzigen). Im Januar 2006 wechselte er zum FC Aarau in die Schweiz.

Mit dem 1. FC Köln im Aufstiegskampf in der zweiten Liga und im Abstiegskampf in der Bundesliga[Bearbeiten]

Zur Saison 2006/07 wechselte Ehret nach Deutschland und heuerte beim 1. FC Köln an, der zuvor aus der Fußball-Bundesliga abgestiegen war.[1] Dort trug der Franzose seitdem die Rückennummer 22. Sein Pflichtspieldebüt gab er am 14. August 2006, als er am 1. Spieltag der 2. Bundesliga beim 2:0-Sieg gegen den FC Augsburg in der Startelf stand.[2] Im Laufe der Saison kam Ehret zu 33 Einsätzen in der 2. Liga, wobei ihm kein Torerfolg gelang. Der Verein belegte den neunten Tabellenplatz. In der Folgesaison, in welcher der Verein am vorletzten Spieltag den Aufstieg sichern konnte, spielte Ehret in 23 Partien, wobei ihm auch dieses Mal ein Torerfolg verwehrt blieb. Der Klub aus der Domstadt belegte zum Saisonende den dritten Tabellenplatz.

Sein Bundesligadebüt gab Ehret am 26. September 2008, als er beim 1:0-Sieg gegen den FC Schalke 04 in der Startelf stand und nach 78 Minuten für Adil Chihi ausgewechselt wurde.[3][4] Sein erstes Bundesligator erzielte Ehret dann eine Woche später, am 4. Oktober 2008, als er am 7. Spieltag, ausgerechnet im Derby gegen Borussia Mönchengladbach, das 1:0 erzielte (zugleich war es auch sein erstes Tor für die Geißböcke).[5] Das Spiel gewann der 1. FC Köln mit 2:1. Sein zweites Tor erzielte er am 21. Februar 2009. Beim 2:1-Sieg gegen den FC Bayern München erzielte Ehret in der 22. Minute das 1:0.[6] Insgesamt kam Ehret in seiner ersten Bundesliga-Saison auf 24 Einsätze (drei Treffer).

In der Saison darauf kam Ehret zu 29 Einsätzen, wobei ihm ein Treffer gelang (am 2. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg[7]). Im Laufe der Saison 2010/11 verlor Ehret seinen Stammplatz und kam zu 21 Einsätzen.

Rückkehr in die Heimat[Bearbeiten]

Am 16. Juni 2011 wurde bekannt, dass der französische Ligue-1-Aufsteiger FC Évian TG Ehret ablösefrei verpflichtete. Damit wurde sein bis zum 30. Juni 2011 laufender Vertrag nicht verlängert. Ehret kehrt somit nach sieben Jahren im Ausland in seine französische Heimat zurück.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ehret spielte für die französische U-21, wo er auf zehn Einsätze kam.

Spielweise[Bearbeiten]

Ehret ist als Linksfüßer auf der linken Seite vielseitig einsetzbar; seine große Stärke, die Schnelligkeit, spielt er allerdings vorzugsweise auf der Position des linken Mittelfeldspielers aus.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Latour präsentiert fünf Neue, kicker online
  2. FC Augsburg - 1. FC Köln, kicker online
  3. 1. FC Köln - FC Schalke 04, transfermarkt.de
  4. 1. FC Köln - FC Schalke 04, kicker online
  5. Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln, kicker online
  6. Bayern München - 1. FC Köln, kicker online
  7. 1. FC Köln - VfL Wolfsburg, kicker online