Fahrenheit (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fahrenheit
Fahrenheit (Mond Äquatorregion)
Fahrenheit
Position 13,09° N, 61,68° OMoon13.0961.68Koordinaten: 13° 5′ 24″ N, 61° 40′ 48″ O
Durchmesser 7 km
Kartenblatt 62 (PDF)
Benannt nach Daniel Gabriel Fahrenheit (1686–1736)
Benannt seit 1976
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

6.65

Fahrenheit ist ein sehr kleiner Einschlagkrater im südöstlichen Bereich des Mare Crisium. Die Mondoberfläche in seiner Umgebung ist nahezu frei von erwähnenswerten Einschlagspuren. Östlich erheben sich die Höhenzüge der Dorsa Harker und jenseits dieser liegt das Promontorium Agarum am Rand des Mondmeeres. Etwa 15 Kilometer südöstlich befindet sich der Landeplatz der sowjetischen Mondsonde Luna 24.

Fahrenheit war als Picard X bekannt, ehe die Internationale Astronomische Union (IAU) ihm 1976 eine eigene Bezeichnung zuwies.

Weblinks[Bearbeiten]