Fahrradlift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Strecke

Der erste Fahrradlift der Welt befindet sich in Trondheim, Norwegen. Die erste Version der 130 m langen Sykkelheisen Trampe[1] wurde 1993 gebaut und 2012 abgebaut. Seit 2013 ist das System CycloCable im Einsatz.

Der Lift funktioniert mittels eines Zugseils, das in einem Kanal unter der Straße verläuft und das eine Fußplatte zieht. Die Technik ist mit der einer fix gekuppelten Kabelstraßenbahn vergleichbar. Der Benutzer stellt sich so mit dem Fahrrad neben diese Platte, dass er sich stabil mit dem rechten Fuß auf diese Platte abstützt. Wenn der Lift startet, fährt man, sich mit dem rechten Fuß auf der Fußplatte abstützend, mit dem Rad die Straße hinauf. Die Geschwindigkeit beträgt 7,4 km/h, die durchschnittliche Steigung 18 %.[2] Den anderen Fuß lässt man auf dem Pedal stehen. Das Fahrrad wird also hinaufgerollt.

Die Aufsteigetechnik muss geübt werden. Längere Fahrten mit einem solchen Lift können durch die einseitige Belastung des rechten Fußes sehr anstrengend werden.

Aufgrund von veränderten Sicherheitsbestimmungen wurde der Fahrradlift 2012 außer Betrieb genommen und 2013 durch das neuere System CycloCable ersetzt, das die aktuellen Sicherheitsbestimmungen des Landes erfüllt.

Die Stadt Winterthur in der Schweiz hat in ihrem Verkehrskonzept ebenfalls zwei Velolifte aufgenommen, Zürich prüft den Einsatz.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Category:Bicycle lift in Trondheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Sykkelheisen Trampe: Sykkel: Fahrrad, Heisen: Aufzug, Trampe: „Trampeln“, Eigenname des Liftes
  2. Skirail Cyclocable
  3. Tages Anzeiger 8. November 2012, Velolifte auch für Zürich

63.42799510.404021Koordinaten: 63° 25′ 40,8″ N, 10° 24′ 14,5″ O