Fairey Fox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fairey Fox
Fairey Fox
Typ: leichter Tagbomber
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Fairey Aviation Company
Erstflug: 3. Januar 1925
Indienststellung: August 1926
Produktionszeit: Januar 1925 bis August 1926
Stückzahl: 28[1]

Die Fairey Fox I war ein zweisitziger leichter Doppeldecker, der im britischen Dienst als Tagbomber verwendet wurde. Der Erstflug des Flugzeuges war 1925. Im August 1926 wurde die No. 12 Squadron der Royal Air Force (RAF) mit diesem Modell ausgestattet. Sie blieb die einzige britische Einheit, die diesen leichten und schnellen Tagbomber flog. Insgesamt wurden 28 Maschinen in Dienst gestellt. Das Flugzeug war bis 1931 bei der Squadron im Einsatz.

Varianten[Bearbeiten]

Originalausführung mit D-12-Triebwerken
IA 
Umgebaute Fox I mit Rolls-Royce Kestrel IIA-Triebwerken

Für die restlichen Varianten siehe Avions Fairey Fox

Technische Daten[Bearbeiten]

Fairey Fox
Kenngröße Daten
 Länge    9,50 m 
 Höhe     
 Flügelspannweite    k. A. 
 Flügelfläche    k. A. 
 Antrieb    Ein Fairey-Felix-Reihenmotor (Lizenz: Curtiss D-12) mit 358 kW (487 PS) 
 Höchstgeschwindigkeit    252 km/h in Meereshöhe 
 Steigrate     
 Dienstgipfelhöhe     
 Reichweite    800 km 
 Leergewicht     
 Fluggewicht    1.867 kg 
 Besatzung    zwei Mann 
 Bewaffnung    Zwei 7,7-mm-MGs, bis zu 209 kg Bomben als Außenlast 

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. H. A. Taylor: Fairey Aircraft since 1915, Naval Institute Press, 1974, ISBN 0-87021-208-7, S. 140