Falco 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Falco 3
Studioalbum von Falco
Cover
Veröffentlichung 11. September 1985[1]
Label GIG Records, Sony Music[2]
Format CD, LP, MC
Genre Pop, Rock, New Wave
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 43:00
Produktion Rob & Ferdi Bolland
Studio Sound Push Studios, Holland
Chronologie
Junge Roemer
(1984)
Falco 3 Emotional
(1986)

Falco 3 ist das dritte Studioalbum des österreichischen Musikers Falco. Nach dem mäßigen Erfolg des Vorgängers Junge Roemer bestand das Album fast ausschließlich aus von Popmusik geprägten Titeln. Falco 3 war Falcos einziges Album, welches in die britischen Charts kam. Außerdem schaffte es das Album in den USA auf Platz 3 der Billboard 200 und auf den 18. Platz der R&B-Albumcharts.

Hintergrund[Bearbeiten]

Nachdem seine ersten beiden Alben von Robert Ponger produziert worden waren, wurde Falco 3 von den niederländischen Produzenten Rob und Ferdi Bolland produziert. Bis zur Fertigstellung des Albums im Sommer 1985 dauerte es zwei Monate. Falco musste Without You, einen seiner selbst komponierten Songs vom Album aussortieren. Falco sang Without You jedoch auf mehreren Konzerten seiner Promo-Tour[3] und kündigte an: „Dieser Song ist für euch, der kommt auf die 3er LP“. Jedoch konnte er dieses Versprechen aufgrund der Ansichten seiner Plattenfirma nicht einhalten.[4]

Die erste Promo-Single Rock Me Amadeus wurde bereits vor Charteintritt medial als Song mit internationalem Format angesehen und stieg sofort auf Platz 1 der österreichischen Charts. Im Sommer 1985 trug Falco auf einer Promo-Tour erstmals Songs aus dem neuen Album vor. Einer der Höhepunkte war der Auftritt auf den Wiener Festwochen zwischen dem Wiener Rathaus und dem Wiener Burgtheater.[5]

Titellisten von Falco 3 und den 25th Anniversary Editions[6][7][Bearbeiten]

# Falco 3 # Falco 3 [25th Anniversary Edition] # Falco 3 [25th Anniversary Deluxe Edition]
1 Rock Me Amadeus 11 Jeanny 11 Jeanny
The Gold Mix Hurts&Falco Hurts&Falco
2 America 12 Without You 12 Without You
The City of Grinzing Version Mix Demo Version Demo Version
3 Tango the Night 13 Rock Me Amadeus 13 Rock Me Amadeus
The Heart Mix Extended Version Extended Version
4 Munich Girls (Lookin' for Love) 14 Vienna Calling 14 Vienna Calling
Just Another Paid One Tourist Version Tourist Version
5 Jeanny 15 Männer des Westens 15 Männer des Westens
Sus-Mix-Spect Crime Version Extended Version Extended Version
6 Vienna Calling 16 Urban Tropical 16 Urban Tropical
Wait for the Extended Mix Extended Version Extended Version
7 Männer des Westens - Any Kind of Land 17 Rock Me Amadeus 17 Rock Me Amadeus
Wilde Bube Version The Falco Biography Mix The Falco Biography Mix
8 Nothing Sweeter Than Arabia 18 The Making-of Legendary Falco-3-Videos
The Relevant Madhouse Danceteria Jour-fix-mix DVD
9 Macho Macho
Sensible Boy's Song
10 It's All Over Now, Baby Blue
No Mix

Anmerkungen[Bearbeiten]

Die Titel 1 bis 5 befinden sich auf der Langspielplatte auf Seite 1, die Titel 6 bis 10 auf Seite 2. Bis auf die Titel 8 und 10, die Falco produzierte, wurden die Titel von Rob und Ferdi Bolland arrangiert und produziert. Alle Tracks werden am Album-Cover der europäischen Version als spezielle Remixe angeführt, sind jedoch die gewöhnlichen europäischen Versionen der Singles. Auf der amerikanischen, britischen und japanischen Version von Falco 3 befinden sich anstatt den europäischen Versionen von Rock Me Amadeus und Vienna Calling die Salieri-Version von Rock Me Amadeus bzw. die Vienna Calling - Metternich Arrival Version.

Rock Me Amadeus[Bearbeiten]

Die erste Singleauskopplung aus Falco 3 war Rock Me Amadeus. Sie platzierte sich im Mai 1985 erfolgreich in den Hitparaden. Nach dem großen Erfolg auf dem deutschsprachigen Markt wurde das Album weltweit veröffentlicht und fand großen Anklang. Im März 1986 erreichte Rock Me Amadeus Nummer 1 der Charts der USA und Großbritannien. Es ist der bis dato einzige deutschsprachige Song, der in den US-Billboard Hot 100 Platz 1 erreichte. Für Falco stellte dies eine Belastung dar, da er der Meinung war, er würde von nun an am Erfolg von Rock Me Amadeus gemessen.[8] Im Sommer 1985 erschien die zweite Singleauskopplung Vienna Calling, mit der Falco ebenso in den USA als auch europaweit Erfolg verbuchen konnte.

Jeanny[Bearbeiten]

Der Titel Jeanny wurde Ende 1985 veröffentlicht und stieg Anfang 1986 auf Platz 1 der deutschen, österreichischen und Schweizer Charts. Über die Handlung des Songs wurden hitzige Diskussionen ausgetragen. Vielfach wurden der Text und das Musikvideo als gewaltverherrlichend bezeichnet, da beide Elemente auf eine Tötung Jeannys hindeuteten. Die Tötung Jeannys wird aber im Musikvideo nicht dargestellt. Am Ende des Videos neckt Jeanny Falco – dies ist jedoch ein Beweis, dass die imaginäre Figur Jeanny lebt.[9] Aufgrund der Proteste boykottierten sämtliche Musiksender das Video und es wurde nicht mehr ausgestrahlt. Falco beteuerte, dass es sich bei dem Lied um eine Ballade handle und nicht um einen Aufruf zur Tötung junger Mädchen. Trotzdem verkaufte sich die Single alleine in Deutschland 2,5 Millionen mal und der Song blieb zwei Monate auf Platz 1.

Technischer Fehler beim Mastering der CD[Bearbeiten]

Die CD-Version dieses Albums enthält (bis auf die deutsche Teldec-Erstauflage und die amerikanische, englische und japanische Version) einen Fehler bei dem Lied It’s All Over Now, Baby Blue. Während die Originallaufzeit dieses Titels bei 4:41 Minuten liegen sollte, dauert das Lied bei der CD-Ausgabe über 5 Minuten (nur bei der 1. Pressung von 1985 und der 2. Pressung von 1987 ist die Laufzeit korrekt). Der Grund liegt in einer Schleife, die bei einem fehlerhaften Mastering übersehen wurde. So werden nach genau 2:09 Minuten die letzten 25 Sekunden wiederholt. Die Best-of-Compilation Hoch wie nie vermeidet diesen Fehler, indem sie diesen Song in einem neuen, bis zum Erscheinungsdatum 2007 unveröffentlichten „Rough Mix“ anbietet. Die Falco 3 - 25th Anniversary Edition enthält anstatt des fehlerhaften Songs den richtig gemasterten, im Jahr 1985 aufgenommenen Song.[10]

Charts[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

Jahr Titel Top-Position[11]
AT DE CH UK US
1985 Falco 3 1 2 1 32 3
2010 25th Anniversary Edition 22

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Top-Position[11]
AT DE CH UK US
1985 Rock Me Amadeus 1 1 2 1 1 1 2
1985 Vienna Calling 3 4 7 10 18 11
1985 Jeanny Part I 1 1 1 68 - 7

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Falco 3 bei laut.de
  2. Falco 3 bei Discogs
  3. Alle Touren von Falco bei falco-de-groove.npage.de
  4. "Falco 3" wird 25: Erfolgreichstes Falco-Album in Jubiläumsedition mit Bonustracks. home.arcor.de/nipe, abgerufen am 24. Mai 2012.
  5. Falco-Konzerte bei den Wiener Festwochen
  6. Titelliste bei falco.at
  7. Titelliste bei jpc.de
  8. Matthias Kugler: Falco im Porträt bei swr3.de. 22. Januar 2011, abgerufen am 24. Mai 2012.
  9. Offizielles Musikvideo zu Jeanny Part I bei MyVideo
  10. Informationen zum technischen Fehler bei It’s All Over Now, Baby Blue bei musik-sammler.de
  11. a b Chartquellen: DE/AT/CH UK US