Falkenseebach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Falkenseebach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Falkenseebach in Inzell

Der Falkenseebach in Inzell

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Deutschland, Oberbayern
Flusssystem Donau
Abfluss über Rote Traun → Traun → Alz → Inn → Donau → Schwarzes Meer
Quelle südwestlich des Falkensees
47° 44′ 30″ N, 12° 45′ 43″ O47.74156111111112.761811111111720
Quellhöhe ca. 720 m ü. NN[1]
Zusammenfluss mit dem Großwaldbach zur Roten Traun47.76398055555612.752452777778690Koordinaten: 47° 45′ 50″ N, 12° 45′ 9″ O
47° 45′ 50″ N, 12° 45′ 9″ O47.76398055555612.752452777778690
Mündungshöhe ca. 690 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 30 m
Länge ca. 4 km[1]

Der Falkenseebach ist der linke Quellbach der Roten Traun in Oberbayern.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Falkenseebach entspringt etwa 600 m südwestlich des Falkensees zwischen Falkenstein (1181 m) und Großer Turm (1120 m) in mehreren Quellen im Naturschutzgebiet Östliche Chiemgauer Alpen. Er durchfließt den Falkensee und verläuft nach Nordosten. Vor Inzell knickt er nach Westen ab und vereinigt sich mit dem wasserreicheren Großwaldbach zur Roten Traun.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Falkenseebach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Google Earth
Zusammenfluss von Falkenseebach (vorne) und Großwaldbach (rechts) zur Roten Traun (links)
Der Falkensee liegt im Naturschutzgebiet Östliche Chiemgauer Alpen. Blick vom Gipfel des Falkensteins Richtung Osten.