Familienstreit de Luxe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Familienstreit de Luxe
Hinterm Sofa an der Front (RTL 2)
The War at Home (Tele 5)
Originaltitel The War at Home
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2005–2007
Länge 22 Minuten
Episoden 44 in 2 Staffeln
Genre Comedy
Idee Rob Lotterstein
Erstausstrahlung 11. September 2005 auf FOX
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
28. Oktober 2006 auf RTL
Besetzung
Synchronisation

Familienstreit de Luxe (Originaltitel: The War at Home) ist eine von Rob Lotterstein erschaffene US-amerikanische Comedy-Fernsehserie, die im Mittwoch-Nacht-Programm auf ORF 1 und im Vorabendprogramm von SF zwei lief. Die erste Folge in Deutschland wurde am 28. Oktober 2006 auf RTL ausgestrahlt. RTL 2 strahlte die Serie unter dem Titel Hinterm Sofa an der Front aus.

Handlung[Bearbeiten]

Dave und Vicky leben mit ihren drei Kindern Hillary, Larry und Mike zusammen in Long Island (New York). Dave ist ein mittelständischer jüdischer Versicherungskaufmann. Da er ein dickköpfiger, paranoider, überfürsorglicher Vater ist, hat seine Familie Probleme damit, ihn zu ertragen, besonders Larry, den Dave stets zur Sau macht und sogar einmal schlägt, da er ständig von ihm geärgert wird. Zum Ende der ersten Staffel wird jedoch klar, dass Dave sich so benimmt, da sein eigener Vater ihn ständig gepiesackt hat. Verheiratet ist Dave mit Vicky, einer attraktiven, katholischen Innenarchitektin. Im Grunde ist sie eine sehr vernünftige Person, die sich mit Daves schlechten Argumenten und Benehmen herumschlägt, jedoch kann auch sie sich ab und an danebenbenehmen.

Die Älteste ihrer drei Kinder ist Hillary, eine typische 17-jährige Jugendliche, die des Öfteren Sachen macht, die sie lieber sein lassen sollte, und versucht sich diese hinter dem Rücken ihrer Eltern zu erlauben. Dave und Vicky behandeln sie deshalb meistens mit Argwohn. Das zweitälteste der Kinder ist der 16-jährige Larry, ein exzentrischer Außenseiter. Larry benimmt sich melodramatisch, wie zum Beispiel, als Vicky ihm nicht erlaubt, Brian Boitano als Bilbo Beutlin in der Ice Capades-Version von Der Herr der Ringe auf Eis zu sehen. Die meiste Zeit verbringt er mit seinem besten Freund Kenny, was Dave Anlass dazu gibt zu denken, dass er homosexuell sein könnte. Später wird jedoch deutlich gemacht, dass Larry nicht schwul, Kenny jedoch heimlich in seinen besten Freund verliebt ist. Dave und Vicky, jedoch in geringerem Maße, behandeln Larrys Extravaganz behutsam. Das jüngste Kind ist der pubertierende 14-jährige Mike, der mit seinem Vater Themen wie Masturbation, Liebe und Glücksspiel bewältigen muss. Seine Mutter Vicky rauchte sogar während der Schwangerschaft, seiner Meinung nach angeblich um ihn klein zu halten.

Die letzte Folge endet mit einem eher offenen Ende, indem Hillary ihren High-School-Abschluss bekommt, wodurch Daves sehnlicher Wunsch wahr wird, dass endlich das erste Kind das Haus verlässt. In diesem Moment wird Vicky wieder schwanger, da die beiden nicht mehr verhüteten – im Glauben, der jeweils andere habe sich sterilisieren lassen.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Eine auffällige Besonderheit der Serie sind eingespielte Zwischenszenen. Dabei wird die Handlung immer wieder durch kurze Szenen unterbrochen, in denen eine der Personen das Geschehen kommentiert. Häufig werden dadurch die wahren Absichten hinter einer bestimmten Aussage deutlich.

Ebenfalls ungewöhnlich für eine Sitcom ist, dass Handlungen aus einer Folge häufig in späteren Episoden wieder aufgegriffen werden.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

RTL strahlte 16 der insgesamt 22 Folgen der ersten Staffel unter dem Titel Familienstreit de Luxe aus. Auf Grund schlechter Einschaltquoten wurde die Serie vorzeitig aus dem Programm genommen. ORF1 strahlte die Staffeln seit dem 11. April ebenfalls wöchentlich aus, stoppte die Ausstrahlung aber nach wenigen Folgen der zweiten Staffel. Auch das Schweizer Fernsehen nahm Familienstreit de Luxe ins Programm auf und sendet beide Staffeln mit Wiederholung vom 29. Oktober 2007 bis 10. März 2008 täglich. Seit Frühjahr 2008 wiederholt der Sender ORF 2 die Serie im Mittwoch-Nacht-Programm. Am 17. Mai 2007 hat der Sender FOX die Absetzung bekanntgegeben; somit gibt es keine weitere Staffel. Ab dem 7. Januar 2009 strahlte RTL 2 die Serie unter dem neuen Titel Hinterm Sofa an der Front erneut aus.[1] Seit dem 28. September 2013 zeigt Tele 5 die Sitcom unter dem Originaltitel samstags in Doppelfolgen.[2]

Episoden[Bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten]

Die erste Staffel wurde in den USA auf Fox vom 11. September 2005 bis zum 30. April 2006 ausgestrahlt.
Im Deutschen Fernsehen erstmals auf RTL vom 28. Oktober 2006 bis zum 16. Dezember 2006 und dann auf RTL2 vom 29. Januar 2009 bis zum 3. Februar 2009.

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (D) Regie Drehbuch
01  01  Alles nervt Pilot 11. Sep. 2005 28. Okt. 2006 Andy Cadiff Rob Lotterstein
02  02  Nachts im Internet I.M. What I.M. 18. Sep. 2005 28. Okt. 2006 Andy Cadiff Rob Lotterstein
03  03  Keiner kann kiffen High Crimes 25. Sep. 2005 4. Nov. 2006 Andy Cadiff Rob Lotterstein
04  04  Rate mal, wer zum Grillen kommt Guess Who's Coming to the Barbecue 2. Okt. 2005 4. Nov. 2006 Andy Cadiff Stephen Engel
05  05  Wer schläft mit mir Like a Virgin 6. Nov. 2005 11. Nov. 2006 Andy Cadiff Bill Kunstler
06  06  Große Dinger The Bigger They Come 13. Nov. 2005 11. Nov. 2006 Andy Cadiff Matthew Salsberg
07  07  Kein Kater wird verschont Cheers 20. Nov. 2005 18. Nov. 2006 Andy Cadiff Rob Lotterstein
08  08  Das Imperium haut zurück The Empire Spanks Back 27. Nov. 2005 18. Nov. 2006 Andy Cadiff Stephen Engel
09  09  Ich bin nicht schwul! Dave Get Your Gun 11. Dez. 2005 25. Nov. 2006 Andy Cadiff Jennifer Glickman
10  10  Liebe nur durch Triebe? Breaking Up is Hard to Do 18. Dez. 2005 25. Nov. 2006 Andy Cadiff Jennifer Glickman
11  11  Karriereleiter rauf ... It's a Living (1) 8. Jan. 2006 3. Dez. 2006 Andy Cadiff Darin Henry
12  12  Karriereleiter runter ... Gimme a Break (2) 29. Jan. 2006 2. Dez. 2006 Andy Cadiff Jenn Lloyd
13  13  Wer hatte denn nun Sex mit wem? Three's Company 26. Feb. 2006 9. Dez. 2006 Andy Cadiff Darin Henry
14  14  Baby, Buchstaben und Blamagen How Do You Spell Relief? 28. Feb. 2006 9. Dez. 2006 Andy Cadiff Rob Lotterstein
15  15  Die Leiden des jungen Mike Looney Tunes 12. Mär. 2006 16. Dez. 2006 Andy Cadiff David Holden
16  16  Ist ein Gynäkologe auch nur ein Mann? Oh Grow Up 19. Mär. 2006 16. Dez. 2006 Andy Cadiff Ryan Shankel
17  17  Das verflixte 17. Jahr The Seventeen-Year Itch 26. Mär. 2006 29. Jan. 2009 Andy Cadiff Michael Davidoff
18  18  Religiöse Mündigkeit für Mutige 13 Going on $30,000 9. Apr. 2006 30. Jan. 2009 Andy Cadiff Rob Lotterstein & Phil Oster
19  19  Lust auf Scheidung Snow Job 16. Apr. 2006 2. Feb. 2009 Andy Cadiff Bill Kunstler
20  20  West Palm Beach Story The West Palm Beach Story 16. Apr. 2006 5. Feb. 2009 Andy Cadiff Matthew Salsberg
21  21  Bloß weg! The Runaways 23. Apr. 2006 4. Feb. 2009 Andy Cadiff Rob Lotterstein
22  22  Führerschein oder nicht Führerschein? Drive Me Crazy 30. Apr. 2006 3. Feb. 2009 Andy Cadiff Stephen Engel

Staffel 2[Bearbeiten]

Die zweite Staffel wurde in den USA vom 10. September 2006 bis zum 22. April 2007 ausgestrahlt. Im Deutschen Fernsehen erstmals vom 6. Februar 2009 bis zum 4. März 2009.
Die Serie wurde nach der zweiten Staffel eingestellt.

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (D) Regie Drehbuch
23  01  Endlich keine Ferien mehr! Back to School 10. Sep. 2006 6. Feb. 2009 Andy Cadiff Rob LaZebnik & Rob Lotterstein
24  02  Eltern gegen Kinder Dream Crusher 17. Sep. 2006 9. Feb. 2009 Andy Cadiff Stephen Engel
25  03  Super Dave Super Dave 24. Sep. 2006 10. Feb. 2009 Andy Cadiff Steve Skrovan
26  04  Nicht mit Eltern einlassen! Car Wars 1. Okt. 2006 11. Feb. 2009 Andy Cadiff Bill Kunstler
27  05  Ein jeder täuscht, kaut oder verheimlicht I Wash My Hands of You 5. Nov. 2006 12. Feb. 2009 Andy Cadiff Claudia Lonow
28  06  Warnung vor den Wünschen Be Careful What You Ask For 12. Nov. 2006 13. Feb. 2009 Andy Cadiff Darin Henry
29  07  Geht Glück auch anders? Love This 19. Nov. 2006 16. Feb. 2009 Andy Cadiff Jennifer Glickman
30  08  Unser schöner Gazastreifen Gaza Strip 26. Nov. 2006 17. Feb. 2009 Andy Cadiff Rob Lotterstein
31  09  Prost Falschheit! Cork Screwed 14. Dez. 2006 18. Feb. 2009 Andy Cadiff Ryan Shankel
32  10  Auf der Straße der Verlierer Love is Blind 21. Dez. 2006 19. Feb. 2009 Andy Cadiff Earl Davis
33  11  Coming Out ... Coming In Out & In 4. Jan. 2007 20. Feb. 2009 Andy Cadiff Rob Lotterstein
34  12  Zeigt her das Pflegekind! Put on a Happy Face 11. Jan. 2007 23. Feb. 2009 Andy Cadiff Bill Kunstler & Claudia Lonow
35  13  Grün zu sein, das ist nicht leicht It's Not Easy Being Green 18. Jan. 2007 24. Feb. 2009 Andy Cadiff David Holden
36  14  Schwarzmarkt der Mittelschicht A Lower-Middle-Upper-Middle-Class Problem 25. Jan. 2007 25. Feb. 2009 Andy Cadiff Stephen Engel
37  15  Hanfdampf in allen Gassen Zero Tolerance 1. Feb. 2007 26. Feb. 2009 Andy Cadiff Rob Lotterstein & Ellen Sandler
38  16  Oma, Sex und erste Liebe No Weddings and a Funeral 8. Feb. 2007 27. Feb. 2009 Andy Cadiff Bill Kunstler & Claudia Lonow
39  17  Um Kopf und Kragen geredet Kenny Doesn't Live Here Anymore 15. Feb. 2007 2. Mär. 2009 Andy Cadiff Rob Lotterstein
40  18  Job hin, Job her Take This Job and Bleep It 4. Mär. 2007 2. Mär. 2009 Andy Cadiff Mark Driscoll
41  19  Kranke Kompositionen The White Shadow 18. Mär. 2007 3. Mär. 2009 Andy Cadiff Stephen Engel
42  20  Krieg und Unfrieden The War of the Golds 25. Mär. 2007 3. Mär. 2009 Andy Cadiff Jennifer Glickman & Darin Henry
43  21  Wer ohne Schuld ist ... der wohne nicht bei den Golds A Bitter Pill to Swallow 1. Apr. 2007 4. Mär. 2009 Andy Cadiff Rob Lotterstein
44  22  Gut abgegangen! The Graduate 22. Apr. 2007 4. Mär. 2009 Andy Cadiff Rob Lotterstein

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gefloppte RTL-Sitcom mit neuem Namen bei RTL II
  2. Tele 5-Seite, aufgerufen am 9. März 2014

Weblinks[Bearbeiten]