Famoudou Konaté

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Famadou Konaté bei einem Trommelworkshop in Vancouver

Famoudou Konaté (* 1940 in Sangbaralla) ist ein Djembéspieler aus Guinea.

Konaté stammt aus dem Volk der Malinke und spielte bereits als Achtjähriger die Bechertrommel Djembé bei Volksfesten seiner Heimatregion. Von 1959 bis 1985 war er der erste Djembé-Solist der Les Ballets Africains de la République de Guinée und trat weltweit mit der Gruppe auf.

Seit 1986 unterrichtet Konaté regelmäßig Djembé in Europa, Japan, Israel, Nordamerika und Westafrika und gibt seine Kenntnis der traditionellen Rhythmen und Tänze seiner Heimat weiter. 1991 entstand für das Berliner Museum für Völkerkunde eine Dokumentation seiner Musik auf der CD Rhythmen der Malinké. 1997 wurde er Professor für Didaktik der afrikanischen Musikpraxis an der Universität der Künste Berlin.

Diskographie[Bearbeiten]

  • Rhythmen der Malinké, 1991
  • Rhythmen und Lieder aus Guinea, 1997
  • Guinée: Percussions et Chants Malinké, 1998
  • Hamana Föli Kan, 2001
  • Guinée: Percussions et Chants Malinké – Volume 2, 2003
  • Hamana Mandenkönö, 2004
  • Hamana Namun, 2008

Weblinks[Bearbeiten]