Fanny Stevenson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Biografie fehlt. Bisher gibt es nur eine Einleitung.--Alinea (Diskussion) 15:14, 2. Jan. 2014 (CET)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Fanny Stevenson

Fanny Stevenson (* 10. März 1840 in Indianapolis als Frances Matilda Van de Grift; † 18. Februar 1914 in Santa Barbara) war eine US-amerikanische Künstlerin.

Sie war die Ehefrau von Robert Louis Stevenson. Ihre Kinder Isobel Osbourne und Lloyd Osbourne stammten aus erster Ehe mit Samuel Osbourne.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alexandra Lapierre: Die Vagabundin: Fanny Stevenson und die „Schatzinsel“. Hoffmann und Campe, 1995, ISBN 3-455-11027-4.
  • Cornelie Kister: Straße der Dankbarkeit. Die Geschichte der Mrs. Robert Louis Stevenson. Biografischer Roman. hey! publishing, München 2013, ISBN 978-3-942822-43-5 (E-Book-Originalausgabe).
  • Lucien Deprijck (Hrsg.): Südseejahre: eine ungewöhnliche Ehe in Tagebüchern und Briefen. Mare, 2011, ISBN 978-3-86648-152-7.
  • Roslyn Jolly (Hrsg.): Kurs auf die Südsee: das Tagebuch der Mrs. Robert Louis Stevenson. Frederking und Thaler, 2007, ISBN 978-3-89405-823-4.