Fantasio (Oper)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fantasio, deutsch: Fantasio oder Der Narr des Herzogs, ist der Titel einer Komischen Oper (Opéra comique) in drei Akten. Jacques Offenbach komponierte die Musik, Paul de Musset und Charles Nuitter schrieben das Libretto; die deutsche Version stammt von Richard Genée (1823–1895) und Eduard Mautner (1824–1889).[1]

Als Textvorlage diente das gleichnamige romantische Theaterstück (1834) von Alfred de Musset.

Die Oper entstand im Jahre 1870. Wegen des Deutsch-Französischen Krieges wurde sie jedoch erst am 18. Januar 1872 an der Opéra-Comique in Paris uraufgeführt.

Fantasio beschreibt die Liebesgeschichte zwischen einer Prinzessin und einem Studenten, dem es gelingt, ihr Herz zu gewinnen, indem er sie zum Lachen bringt. Bei der Titelrolle handelt es sich um eine Hosenrolle.

Heutige Kritiker bezeichnen die Musik als gelungen und das Libretto als anrührend. Seinerzeit galt die Oper jedoch als Misserfolg, wenngleich sie nach ihrer deutschsprachigen Premiere am Theater an der Wien (21. Februar 1872) 24 Wiederholungen fand.[1] Eine moderne Aufnahme ist beispielsweise mit Anne Sofie von Otter in der Titelrolle erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Anton Bauer: 150 Jahre Theater an der Wien. Amalthea-Verlag, Zürich/Wien (u.a.) 1952, OBV, S. 424.