Far Infrared Interferometric Telescope

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Far Infrared Interferometric Telescope (FITE), ist ein interferometrisches Spiegelteleskop für astronomische Beobachtungen im fernen infrarotem Spektralbereich. Um die Absorption der Atmosphäre in diesem Spektralbereich zu überwinden, wird das Teleskop durch einen Ballon in über 30 km Höhe getragen. Zur Erhöhung der Auflösung besteht es aus zwei 20 m entfernte Spiegel mit einer Apertur von jeweils 412 mm, deren Licht interferometrisch kombiniert wird. Damit werden Winkelauflösungen bis zu einer Bogensekunde bei 100 µm Wellenlänge erreicht.

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit der Universität Nagoya, der Universität Osaka und der Japan Aerospace Exploration Agency. Der Start sollte 2008 in Brasilien erfolgen.

Weblinks[Bearbeiten]