Farm Aid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Farm Aid ist eine US-amerikanische Organisation, die sich die Bewahrung und Unterstützung der familiär geführten landwirtschaftlichen Betriebe in den USA ("family farms") zur Aufgabe gemacht hat. Dazu veranstaltet sie alljährlich ein Musikkonzert mit bekannten Stars.

Die Geschichte des Farm Aid begann am 22. September 1985 mit einem Wohltätigkeitskonzert in Champaign (Illinois) mit dem Ziel der finanziellen Unterstützung der family farms. Das Konzert wurde von Willie Nelson und John Mellencamp organisiert. Nelson und Mellencamp erreichten mit ihren Aktionen u.a. die Verabschiedung des Agricultural Credit Acts" im Jahr 1987 durch den US-Kongress.

Zu den heutigen Organisatoren von Farm Aid gehören neben Nelson und Mellencamp auch Neil Young und Dave Matthews.

Bisherige Konzerte[Bearbeiten]

  • 1989 als Bestandteil einer Tournee von Willie Nelson in 16 Städten der USA
  • 1. Oktober 1995 in Louisville (Kentucky) mit
    • Hootie and the Blowfish, Dave Matthews Band, Blackhawk, John Conlee, Supersuckers, Steve Earle, Willie Nelson, John Mellencamp, Neil Young.
  • 4. Oktober 1997 in Tinley Park (Illinois) mit
    • Willie Nelson, Neil Young, John Fogerty, Beck, Dave Matthews Band und The Allman Brothers Band.
  • 3. Oktober 1998 in Tinley Park (Illinois) mit
    • Willie Nelson, Phish, Neil Young, John Mellencamp, Steve Earle, The Del McCoury Band und Wilco.
  • 12. September 1999 in Bristow (Virginia) mit
    • Susan Tedeschi, Keb’ Mo’, Deana Carter, Barenaked Ladies, Dave Matthews Band, John Mellencamp, Willie Nelson und Neil Young.

Weblinks[Bearbeiten]