Farmer Managed Natural Regeneration

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Farmer Managed Natural Regeneration (FMNR) ist eine Wiederaufforstungstechnik. Sie wurde vom australischen Agrarökonomen Tony Rinaudo erfunden und in Westafrika in den 1980er und 1990er Jahren entwickelt. Sie wird unter anderem im Niger, Tschad, Burkina Faso, Äthiopien und Mali praktiziert.[1][2]

FMNR in der Praxis[Bearbeiten]

FMNR benötigt natürlich vorhandene lebende Baumstümpfe, Baumwurzeln und Samen. Diese bilden neue Sprosse, von denen durch Ausschneiden die stärksten im Wachstum begünstigt werden. Obwohl die Baumstümpfe tot aussehen mögen, bieten sie ein großes Potential für schnelles Baumwachstum.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tony Rinaudo: The Development of Farmer Managed Natural Regeneration, 24. September 2008.
  2. Horand Knaup auf www.spiegel.de: Begrünung in der Sahelzone - Mister Rinaudo will die Wüste stoppen, 18. Juni 2012.