Farnborough Airfield

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Farnborough Airfield
Farnborough2008-073.jpg
Kenndaten
ICAO-Code EGLF
IATA-Code FAB
Koordinaten
51° 16′ 36″ N, 0° 46′ 28″ W51.276722867778-0.7743644713888971Koordinaten: 51° 16′ 36″ N, 0° 46′ 28″ W
71 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 3 km südwestlich von Farnborough
Straße Motorway M3
Basisdaten
Eröffnung 1908
Betreiber TAG Farnborough Airport Ltd.
Fläche 310 ha
Flug-
bewegungen
20.500[1]
Beschäftigte >1.000[2]
Start- und Lande-Bahn
06/24[3] 2440 m × 45 m Asphalt



i7

i11

i13

Das Farnborough Airfield ist ein für den Geschäftsflugverkehr genutzter Flugplatz rund 55 km südwestlich von London in der Grafschaft Hampshire im Süden Englands.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Flugplatz wurde vom Verteidigungsministerium des Vereinigten Königreichs (MOD) 1908 gegründet. Als militärischer Stützpunkt wurde das Gelände von der Royal Aircraft Establishment genutzt. Der Flugpionier Samuel Franklin Cody führte hier am 16. Oktober 1908 den ersten motorisierten Flug in Großbritannien durch.

Die ersten zivilen Flüge fanden ab 1989 statt, der luxemburgische Konzern Techniques d’Avant Garde (TAG) übernahm 1997 den Betrieb des Flugplatzes. 2003 wurde der Flugplatz für 99 Jahre von der Civil Aviation Authority an die TAG verleast. Der Flugplatz wird nur von Geschäftsreiseflugzeugen mit einer maximal erlaubten Fracht von 100 kg genutzt.[4] Die örtlichen Angelegenheiten obliegen dem Verwaltungsbezirk Rushmoor.

Der Secretary of State hat im Februar 2011 die Erlaubnis für bis zu 50.000 Flugbewegungen / Jahr erteilt. Diese Zahl will der Betreiber bis 2019 erreichen.[5][6]

Einrichtungen[Bearbeiten]

Neben der britischen Verkehrsbehörde Air Accidents Investigation Branch (AAIB) ist auch ein Flugsimulatorzentrum der FlightSafety ansässig. Das neue von TAG errichtete Passagierterminal wurde 2006 in Anwesenheit von Prinz Andrew, Herzog von York eröffnet.

Farnborough International Airshow[Bearbeiten]

Alle zwei Jahre findet auf dem Gelände die von der Society of British Aerospace Companies (SBAC) veranstaltete internationale Messe der Luft- und Raumfahrt, die Farnborough International Airshow statt.

Trivia[Bearbeiten]

Am Flugplatz fanden 2008 die Dreharbeiten zum Film James Bond 007: Ein Quantum Trost statt. Im Film wird die Szene als ein fiktiver österreichischer Flughafen Bregenz dargestellt.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. rushmoor.gov.uk: Performance Monitoring Report, abgerufen am 2. Mai 2011
  2. tagaviation.com: TAG Farnborough Airport Master Plan (April 2009), abgerufen am 2. Mai 2011
  3. nats-uk.ead-it.com: Informationen auf der Website der britischen Flugsicherung, abgerufen am 2. Mai 2011
  4. rushmoor.gov.uk: Key Facts about Farnborough Airport, abgerufen am 2. Mai 2011
  5. communities.gov.uk: Report to the Secretaries of State for Communities and Local Government and Transport Nr. APP/P1750/A/09/2118357, vom 16 September 2010
  6. 4-5graysinnsquare.co.uk: Farnborough Airport appeal decision, national aviation policy and the Localism Bill, vom 11. Februar 2011
  7. gethampshire.co.uk: Barracks and airport provide location for Bond film, vom 30. Oktober 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Farnborough Aerodrome – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien