Faruk Ahmad Khan Leghari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Faruk Ahmad Khan Leghari (Urdu ‏فاروق احمد خان لغاری‎‎; * 29. Mai 1940; † 20. Oktober 2010[1]) war ein pakistanischer Politiker.

Faruk Leghari war von 1993 bis 1997 Präsident von Pakistan und Mitglied von Benazir Bhuttos Pakistan Peoples Party (PPP). Gegen Ende seiner Amtszeit kam es zur Entfremdung zwischen ihm und der PPP. Er gründete daraufhin die Partei National Alliance, die 2002 elf Mandate gewann und Präsident Pervez Musharraf unterstützte. Zur Parlamentswahl 2008 trat er auf der Liste von Musharrafs Partei PML-Q an.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.dawn.com/wps/wcm/connect/dawn-content-library/dawn/news/pakistan/99-former-president-farooq-laghari-passes-away-ik-01
Vorgänger Amt Nachfolger
Wasim Sajjad Präsident von Pakistan
1993–1997
Wasim Sajjad