FasTracks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

FasTracks ist ein langfristig angelegter großer Nahverkehrserweiterungsplan für den Großraum DenverAurora im US-Bundesstaat Colorado mit einem Volumen von 4,7 Milliarden US-Dollar. Träger ist der örtliche Verkehrsverbund Regional Transportation District (RTD). Die Projektfinanzierung erfolgt durch Bundesmittel, private Zuwendungen und eine bereits 2005 erfolgte Erhöhung der Verkaufssteuer (Sales Tax) in der gesamten Region.

Sechs neue Stadtbahn- bzw. Regionalbahnlinien mit einer Gesamtlänge von 192 km sollen zwischen 2013 und 2018 die rasant ansteigenden Pendlerzahlen in Denver bändigen. Bis 2044 sind weitere Verlängerung der dann existierenden Linien geplant.[1] Vorhandene Stadtbahnstationen und Buslinien werden in den Plan integriert.

Liniennetz[Bearbeiten]

Großer Umsteigepunkt wird die traditionsreiche Union Station in Denver, allein hier sollen 200 Millionen US-Dollar investiert werden.

Das Liniennetz ist sternförmig angelegt. Die Namen der Linien und deren geplante →Endpunkte sind:[2]

Northwest Rail LineLongmont North Metro Rail LineThornton
West Rail LineGolden
Gold LineArvada
Union Station (Denver) East Metro Rail LineDenver International Airport
|
I-225 Rail Line1
|
Southwest Rail LineLittleton Southeast Rail LineLone Tree

1Die I-225 Rail Line soll – als Tangentiallinie zwischen der East- und Southeast Rail Line – quer durch Aurora gebaut werden.


Im April 2013 wurde mit der West Rail Line der erste im Rahmen des FasTracks-Programm gebaute 12,1 Meilen lange Schienenabschnitt von der Denver Union Station bis zum Jefferson County Government Center in der Stadt Golden westlich von Denver eröffnet.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Program Schedule
  2. What is FasTracks?
  3. West Rail Line Home