Fat Actress

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Fat Actress
Originaltitel Fat Actress
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr 2005
Länge 30 Minuten
Episoden 7 in 1 Staffel
Genre Comedy, Sitcom
Produktion Scott Butler
Idee Kirstie Alley, Brenda Hampton
Erstausstrahlung 18. April 2005 (USA) auf Showtime
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
3. April 2006 auf VOX
Besetzung
Synchronisation

Fat Actress ist eine US-amerikanische Sitcom-Miniserie aus dem Jahr 2005 von Kirstie Alley und Scott Butler.

Handlung[Bearbeiten]

Erzählt wird das alltägliche Leben der schwergewichtigen, ehemals erfolgreichen und gefragten Schauspielerin Kirstie Alley, die nach ihrem mäßigen Erfolg der letzten Jahre versucht in Hollywood wieder Fuß zu fassen. Ihr größtes Problem ist das deutliche Übergewicht, so versucht sie mit Diäten und anderen erfolglosen Methoden abzunehmen. Unterstützung erhält sie von Stylistin Kevyn und ihrem Assistenten Eddie, der selber auf seine Chance als Darsteller wartet. Um jeden Preis will Kirstie wieder ein Engagement in einer Serie oder beim Film bekommen und versucht ständig, die Hollywood-Prominenz zu überreden, ihr eine Chance zu geben oder zu helfen.

Die Serie basiert teilweise auf dem echten Leben von Kirstie Alley, die Geschichten in der Serie sind aber fiktional. Verschiedene Hollywood-Persönlichkeiten hatten Gastauftritte,[1] die meistens sich selbst darstellten:

Synchronisation[Bearbeiten]

Schauspieler Rolle Synchronsprecher [2]
Kirstie Alley Kirstie Alley Katja Brügger
Bryan Callen Eddie Falcon Lennardt Krüger
Rachael Harris Kevyn Shecket Dagmar Dreke
John Travolta John Travolta Robert Missler

Episoden[Bearbeiten]

Nr. Titel
(Original)
Erstausstrahlung
(USA)
Titel
(Deutsch)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
1 Big Butts 7. März 2005 Imponierende Rückseiten 3. April 2006
2 Charlie’s Angels 14. März 2005 Vier Engel für Charlie 3. April 2006
3 Holy Lesbo, Batman 21. März 2005 Lesbisch oder Bi? 3. April 2006
4 The Koi Effect 28. März 2005 Der Karpfen-Effekt 25. April 2007
(siehe Hintergrund)
5 Crack for Good 5. April 2005 Jetzt ist Schluss 10. April 2006
6 Cry Baby McGuire 11. April 2005 Heulsuse McGuide 10. April 2006
7 Hold This 18. April 2005 Das liebe Geld – oder doch schlanker? 10. April 2006

Hintergrund und DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Fat Actress wurde von Showtime produziert und vom 6. März bis zum 18. April 2005 erstmals ausgestrahlt. In Deutschland wurde die Serie zum ersten Mal von VOX vom 3. bis zum 10. April 2006 gezeigt. Über eine zweite Staffel wurde zunächst in den Medien berichtet, doch folgte keine Fortsetzung der Serie.

Die Pilotfolge war in den USA zeitgleich zur Fernsehausstrahlung auf Yahoo.com kostenlos als Videostream abrufbar.[3]

Die vierte Folge Der Karpfen-Effekt wurde von VOX nicht ausgestrahlt,[4] da die Geschichte nicht zum Programm von VOX passe und in den USA weniger erfolgreich gewesen sei. Das Vierte zeigte die Serie im April und Mai 2007 vollständig.

Am 24. Mai 2005 erschien die vollständige Serie in den Vereinigten Staaten und Kanada in einem Box-Set auf zwei DVDs. Die Discs sind einzeln erhältlich. In Deutschland wurde die Serie am 22. November 2005 auf DVD veröffentlicht, deutlich früher als die Erstausstrahlung im deutschen Free-TV. Am 27. Juni 2008 erschien in Deutschland eine weitere DVD-Ausgabe mit dem Titel Ein pfundiger Spaß.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fat actress Guest Stars (Englisch) SHO.com. Abgerufen am 29. Dezember 2008.
  2. Fat Actress. Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 29. Dezember 2008.
  3. Arts, Briefly; Twice as Much 'Fat Actress' (Englisch) The New York Times. 16. Februar 2005. Abgerufen am 7. Januar 2009.
  4. Serienlexikon: Fat Actress. kabel eins. Abgerufen am 29. Dezember 2008.

Weblinks[Bearbeiten]