Fatos Bećiraj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fatos Bećiraj

Bećiraj (2009)

Spielerinformationen
Voller Name Fatos Besim Bećiraj
Geburtstag 5. Mai 1988
Geburtsort PećKosovo
Größe 183 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
2005–2007 KF Shqiponja
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2008
2008–2010
2010–
KF Besa
FK Budućnost Podgorica
Dinamo Zagreb

80 (39)
72 (27)
Nationalmannschaft2
2009–2010
2010–
Montenegro U-21
Montenegro
5 0(0)
19 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 5. April 2013
2 Stand: 14. November 2012

Fatos Bećiraj (kyrillisch Фатос Бећирај, albanisch Fatos Besim Beqiraj; * 5. Mai 1988 in Peć, SFR Jugoslawien) ist ein in Kosovo geborener montenegrinischer Fußballspieler. Er steht seit August 2010 bei Dinamo Zagreb unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Bećiraj begann seine Karriere beim KF Shqiponja, bevor er im Juli 2007 im Alter von 17 Jahren zum Stadtrivalen KF Besa wechselte. Seine guten Leistungen zur Saisonhälfte in der ersten kosovarischen Liga 2007/08 lockte die Vereine aus der Region an, und im Frühjahr 2008 wechselte er zum montenegrinischen Klub FK Budućnost Podgorica. Dort wurde er sofort Stammspieler und machte neun Tore in 15 Begegnungen in der zweiten Saisonhälfte. Er wurde mit der Mannschaft montenegrinischer Fußballmeister und erreichte das Finale des Montenegro-Pokals, das allerdings mit 5:6 nach Elfmeterschießen verloren ging. In den folgenden zwei Jahren erzielte Bećiraj 28 Liga-Tore in 62 Spielen für den Klub aus Podgorica und wurde Torschützenkönig in der Saison 2008/09 mit 18 Toren.

Am 30. August 2010 wechselte er zum kroatischen Meister Dinamo Zagreb.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Bećiraj wurde erstmals 2009 vom damaligen montenegrinischen U-21-Coach Dušan Vlaisavljević nominiert und gewann sein erstes Spiel am 7. Juni 2009 bei der Qualifikation zur U-21-Europameisterschaft 2011 gegen Kasachstan. Er machte fünf Länderspiele für die U-21, bevor er in der A-Nationalmannschaft für das Qualifikationsspiel gegen Italien nominiert wurde. Er wurde in der 70. Minute für Radomir Đalović eingewechselt.

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]