Fechteuropameisterschaften 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 22. Fechteuropameisterschaften fanden vom 13. bis 19. Juli 2009 in Plowdiw, Bulgarien, statt. Die Veranstaltung wurde vom bulgarischen Fechtverband organisiert unter der Schirmherrschaft der European Fencing Confederation.

Wettbewerbe und Zeitplan[Bearbeiten]

Das Programm umfasste Wettkämpfe in den Fechtgattungen Degen, Florett und Säbel, unterteilt in Einzel und Mannschaften sowie Damen und Herren. Es wurden daher 12 Gold- und 12 Silbermedaillen verliehen. Da der dritte Platz im Einzel nicht ausgefochten wird, in den Mannschaftswettbewerben schon, gibt es hier geteilte Plätze und somit 18 Bronzemedaillen.

Legende:  Eröffnungsfeier Finale Abschlussfeier
Juli 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. Gesamt
Wettbewerbe
Degen-Einzel Damen Herren 2
Degen-Mannschaft Damen Herren 2
Florett-Einzel Damen Herren 2
Florett-Mannschaft Damen Herren 2
Säbel-Einzel Herren Damen 2
Säbel-Mannschaft Herren Damen 2
Anzahl Goldmedaillen 2 2 2 2 2 2 12

Ergebnisse Herren[Bearbeiten]

Degen-Einzel[Bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Sven Schmid DeutschlandDeutschland GER
2 Ulrich Robeiri FrankreichFrankreich FRA
3 Gábor Boczkó UngarnUngarn HUN
Gauthier Grumier FrankreichFrankreich FRA


Turnierplan[1]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  DeutschlandDeutschland Jörg Fiedler 9  
FrankreichFrankreich Ulrich Robeiri 15  
  FrankreichFrankreich Ulrich Robeiri 15  
  UngarnUngarn Gábor Boczkó 12  
SpanienSpanien José Luis Abajo 10
UngarnUngarn Gábor Boczkó 15  
  FrankreichFrankreich Ulrich Robeiri 7
  DeutschlandDeutschland Sven Schmid 15
UkraineUkraine Bogdan Nikishin 7  
DeutschlandDeutschland Sven Schmid 8  
DeutschlandDeutschland Sven Schmid 15
  FrankreichFrankreich Gauthier Grumier 14  
FrankreichFrankreich Gauthier Grumier 15
  FrankreichFrankreich Jérôme Jeannet 7  

Degen-Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 UngarnUngarn HUN Gábor Boczkó
Géza Imre
András Redli
Péter Somfai
2 SchweizSchweiz SUI Max Heinzer
Fabian Kauter
Michael Kauter
Benjamin Steffen
3 ItalienItalien ITA Diego Confalonieri
Francesco Martinelli
Alfredo Rota
Matteo Tagliariol


Turnierplan[2]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  FrankreichFrankreich  Frankreich 32  
SchweizSchweiz  Schweiz 45  
  SchweizSchweiz  Schweiz 42  
  PolenPolen  Polen 36  
NorwegenNorwegen  Norwegen 36
PolenPolen  Polen 43  
  SchweizSchweiz  Schweiz 32
  UngarnUngarn  Ungarn 45
UngarnUngarn  Ungarn 45  
UkraineUkraine  Ukraine 35  
UngarnUngarn  Ungarn 30
Gefecht um Bronze
  ItalienItalien  Italien 29  
RusslandRussland  Russland 20 PolenPolen  Polen 39
  ItalienItalien  Italien 21   ItalienItalien  Italien 45

Florett-Einzel[Bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Andrea Baldini ItalienItalien ITA
2 Richard Kruse Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR
3 Laurence Halsted Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR
André Weßels DeutschlandDeutschland GER


Turnierplan[3]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Kruse 15  
PolenPolen Radosław Glonek 14  
  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Kruse 15  
  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurence Halsted 12  
RusslandRussland Alexej Chowanskij 12
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurence Halsted 13  
  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Kruse 7
  ItalienItalien Andrea Baldini 15
ItalienItalien Stefano Barrera 12  
DeutschlandDeutschland André Weßels 15  
DeutschlandDeutschland André Weßels 7
  ItalienItalien Andrea Baldini 15  
DeutschlandDeutschland Peter Joppich 14
  ItalienItalien Andrea Baldini 15  

Florett-Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien ITA Andrea Baldini
Stefano Barrera
Andrea Cassarà
Simone Vanni
2 RusslandRussland RUS Renal Ganejew
Alexej Chowanskij
Artjom Sedow
Alexander Stukalin
3 DeutschlandDeutschland GER Sebastian Bachmann
Dominik Behr
Peter Joppich
Benjamin Kleibrink


Turnierplan[4]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  ItalienItalien  Italien 45  
OsterreichÖsterreich  Österreich 42  
  ItalienItalien  Italien 45  
  DeutschlandDeutschland  Deutschland 44  
DeutschlandDeutschland  Deutschland 45
FrankreichFrankreich  Frankreich 40  
  ItalienItalien  Italien 44
  RusslandRussland  Russland 43
PolenPolen  Polen 42  
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich 45  
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich 37
Gefecht um Bronze
  RusslandRussland  Russland 45  
SpanienSpanien  Spanien 27 DeutschlandDeutschland  Deutschland 45
  RusslandRussland  Russland 40   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich 31

Säbel-Einzel[Bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Weniamin Reschetnikow RusslandRussland RUS
2 Julien Pillet FrankreichFrankreich FRA
3 Giampiero Pastore ItalienItalien ITA
Björn Hübner DeutschlandDeutschland GER


Turnierplan[5]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  RusslandRussland Weniamin Reschetnikow 15  
WeissrusslandWeißrussland Dmitri Lapkes 10  
  RusslandRussland Weniamin Reschetnikow 15  
  ItalienItalien Giampiero Pastore 6  
ItalienItalien Giampiero Pastore 15
DeutschlandDeutschland Nicolas Limbach 14  
  RusslandRussland Weniamin Reschetnikow 15
  FrankreichFrankreich Julien Pillet 14
DeutschlandDeutschland Björn Hübner 15  
SpanienSpanien Jorge Pina 10  
DeutschlandDeutschland Björn Hübner 13
  FrankreichFrankreich Julien Pillet 15  
FrankreichFrankreich Julien Pillet 15
  RusslandRussland Nikolai Kowaljow 6  

Säbel-Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien ITA Aldo Montano
Diego Occhiuzzi
Giampiero Pastore
Luigi Tarantino
2 RumänienRumänien ROU Rareș Dumitrescu
Cosmin Hănceanu
Alexandru Sirițeanu
Florin Zalomir
3 FrankreichFrankreich FRA Vincent Anstett
Boladé Apithy
Nicolas Lopez
Julien Pillet


Turnierplan[6]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  FrankreichFrankreich  Frankreich 45  
DeutschlandDeutschland  Deutschland 37  
  FrankreichFrankreich  Frankreich 25  
  RumänienRumänien  Rumänien 45  
RumänienRumänien  Rumänien 45
WeissrusslandWeißrussland  Weißrussland 40  
  RumänienRumänien  Rumänien 39
  ItalienItalien  Italien 45
UngarnUngarn  Ungarn 45  
RusslandRussland  Russland 40  
UngarnUngarn  Ungarn 31
Gefecht um Bronze
  ItalienItalien  Italien 45  
SpanienSpanien  Spanien 32 FrankreichFrankreich  Frankreich 45
  ItalienItalien  Italien 45   UngarnUngarn  Ungarn 40

Ergebnisse Damen[Bearbeiten]

Degen-Einzel[Bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Britta Heidemann DeutschlandDeutschland GER
2 Anna Siwkowa RusslandRussland RUS
3 Jana Schemjakina UkraineUkraine UKR
Laura Flessel-Colovic FrankreichFrankreich FRA


Turnierplan[7]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  UkraineUkraine Jana Schemjakina 15  
IsraelIsrael Noam Mills 13  
  UkraineUkraine Jana Schemjakina 14  
  DeutschlandDeutschland Britta Heidemann 15  
DeutschlandDeutschland Britta Heidemann 14
EstlandEstland Irina Embrich 13  
  DeutschlandDeutschland Britta Heidemann 15
  RusslandRussland Anna Siwkowa 8
UngarnUngarn Emese Szász 8  
RusslandRussland Anna Siwkowa 9  
RusslandRussland Anna Siwkowa 9
  FrankreichFrankreich Laura Flessel-Colovic 7  
RusslandRussland Tatjana Logunowa 8
  FrankreichFrankreich Laura Flessel-Colovic 9  

Degen-Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RumänienRumänien ROU Simona Alexandru
Ana Maria Brânză
Iuliana Măceșeanu
Anca Măroiu
2 PolenPolen POL Małgorzata Bereza
Danuta Dmowska-Andrzejuk
Magdalena Piekarska
Małgorzata Stroka
3 SchweizSchweiz SUI Eleonore Evequoz
Tiffany Géroudet
Sophie Lamon
Simone Näf


Turnierplan[8]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  FrankreichFrankreich  Frankreich 42  
SchweizSchweiz  Schweiz 43  
  SchweizSchweiz  Schweiz 38  
  PolenPolen  Polen 45  
ItalienItalien  Italien 31
PolenPolen  Polen 40  
  PolenPolen  Polen 34
  RumänienRumänien  Rumänien 36
RumänienRumänien  Rumänien 45  
RusslandRussland  Russland 31  
RumänienRumänien  Rumänien 43
Gefecht um Bronze
  DeutschlandDeutschland  Deutschland 38  
UngarnUngarn  Ungarn 23 SchweizSchweiz  Schweiz 43
  DeutschlandDeutschland  Deutschland 24   DeutschlandDeutschland  Deutschland 41

Florett-Einzel[Bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Valentina Vezzali ItalienItalien ITA
2 Katja Wächter DeutschlandDeutschland GER
3 Gabriella Varga UngarnUngarn HUN
Arianna Errigo ItalienItalien ITA


Turnierplan[9]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  ItalienItalien Valentina Vezzali 15  
RumänienRumänien Cristina Stahl 7  
  ItalienItalien Valentina Vezzali 15  
  UngarnUngarn Gabriella Varga 13  
UngarnUngarn Gabriella Varga 15
FrankreichFrankreich Corinne Maîtrejean 9  
  ItalienItalien Valentina Vezzali 15
  DeutschlandDeutschland Katja Wächter 8
RusslandRussland Aida Schanajewa 9  
DeutschlandDeutschland Katja Wächter 10  
DeutschlandDeutschland Katja Wächter 15
  ItalienItalien Arianna Errigo 13  
DeutschlandDeutschland Carolin Golubytskyi 9
  ItalienItalien Arianna Errigo 15  

Florett-Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien ITA Elisa Di Francisca
Arianna Errigo
Ilaria Salvatori
Valentina Vezzali
2 RusslandRussland RUS Julija Birjukowa
Aida Schanajewa
Kamilla Gafursjanowa
Olga Lobynzewa
3 FrankreichFrankreich FRA Astrid Guyart
Corinne Maîtrejean
Mélanie Moumas
Virginie Ujlaki


Turnierplan[10]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  RusslandRussland  Russland 40  
UkraineUkraine  Ukraine 25  
  RusslandRussland  Russland 45  
  PolenPolen  Polen 41  
UngarnUngarn  Ungarn 33
PolenPolen  Polen 45  
  RusslandRussland  Russland 36
  ItalienItalien  Italien 45
DeutschlandDeutschland  Deutschland 25  
FrankreichFrankreich  Frankreich 33  
FrankreichFrankreich  Frankreich 30
Gefecht um Bronze
  ItalienItalien  Italien 45  
RumänienRumänien  Rumänien 31 PolenPolen  Polen 25
  ItalienItalien  Italien 40   FrankreichFrankreich  Frankreich 45

Säbel-Einzel[Bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Olha Charlan UkraineUkraine UKR
2 Jekaterina Djatschenko RusslandRussland RUS
3 Solenne Mary FrankreichFrankreich FRA
Halyna Pundyk UkraineUkraine UKR


Turnierplan[11]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  PolenPolen Irena Więckowska 12  
FrankreichFrankreich Solenne Mary 15  
  FrankreichFrankreich Solenne Mary 11  
  RusslandRussland Jekaterina Djatschenko 15  
GriechenlandGriechenland Vassiliki Vougiouka 3
RusslandRussland Jekaterina Djatschenko 15  
  RusslandRussland Jekaterina Djatschenko 10
  UkraineUkraine Olha Charlan 15
UkraineUkraine Olha Charlan 15  
PolenPolen Katarzyna Kedziora 9  
UkraineUkraine Olha Charlan 15
  UkraineUkraine Halyna Pundyk 7  
UkraineUkraine Halyna Pundyk 15
  RumänienRumänien Andreea Pelei 11  

Säbel-Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 UkraineUkraine UKR Olha Charlan
Olena Chomrowa
Halyna Pundyk
Olha Schownir
2 RusslandRussland RUS Jekaterina Djatschenko
Julija Gawrilowa
Svetlana Kormilitsyna
Sofja Welikaja
3 ItalienItalien ITA Ilaria Bianco
Gioia Marzocca
Livia Stagni
Irene Vecchi


Turnierplan[12]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  UkraineUkraine  Ukraine 45  
RumänienRumänien  Rumänien 22  
  UkraineUkraine  Ukraine 45  
  UngarnUngarn  Ungarn 36  
UngarnUngarn  Ungarn 45
FrankreichFrankreich  Frankreich 43  
  UkraineUkraine  Ukraine 45
  RusslandRussland  Russland 31
PolenPolen  Polen 38  
ItalienItalien  Italien 45  
ItalienItalien  Italien 29
Gefecht um Bronze
  RusslandRussland  Russland 45  
DeutschlandDeutschland  Deutschland 36 UngarnUngarn  Ungarn 40
  RusslandRussland  Russland 45   ItalienItalien  Italien 45

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 ItalienItalien Italien 5 0 4 9
2 DeutschlandDeutschland Deutschland 2 1 3 6
3 UkraineUkraine Ukraine 2 0 2 4
4 RusslandRussland Russland 1 5 0 6
5 RumänienRumänien Rumänien 1 1 0 2
6 UngarnUngarn Ungarn 1 0 2 3
7 FrankreichFrankreich Frankreich 0 2 5 7
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0 1 1 2
9 SchweizSchweiz Schweiz 0 1 1 2
10 PolenPolen Polen 0 1 0 1
Gesamt 12 12 18 42

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. European Fencing Championships 2009 Men's Epee. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  2. European Fencing Championships 2009 Men's Epee Team. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  3. European Fencing Championships 2009 Men's Foil. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  4. European Fencing Championships 2009 Men's Foil Team. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  5. European Fencing Championships 2009 Men's Sabre. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  6. European Fencing Championships 2009 Men's Sabre Team. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  7. European Fencing Championships 2009 Women's Epee. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  8. European Fencing Championships 2009 Women's Epee Team. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  9. European Fencing Championships 2009 Women's Foil. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  10. European Fencing Championships 2009 Women's Foil Team. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  11. European Fencing Championships 2009 Women's Sabre. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.
  12. European Fencing Championships 2009 Women's Sabre Team. fencingworldwide.com, abgerufen am 11. März 2014.

Weblinks[Bearbeiten]