Fechtweltmeisterschaften 1949

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Fechtweltmeisterschaft 1949)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 5. Fechtweltmeisterschaft fand 1949 in Kairo statt. Es wurden sieben Wettbewerbe ausgetragen, sechs für Herren und einer für Damen.

Im Degeneinzel gewann Dario Mangiarotti, der hier ein einziges Mal aus dem Schatten seines berühmten Bruders Edoardo heraustreten konnte.

Herren[Bearbeiten]

Florett, Einzel[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Frankreich 1946Vierte Französische Republik FRA Christian d’Oriola
2 ItalienItalien ITA Renzo Nostini
3 ItalienItalien ITA Giuliano Nostini
4 ItalienItalien ITA Edoardo Mangiarotti

Florett, Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien Italien Manlio Di Rosa, Edoardo Mangiarotti, Giuliano Nostini, Renzo Nostini, Giorgio Pellini
2 Frankreich 1946Vierte Französische Republik Frankreich René Bougnol, Jéhan Buhan, Christian d’Oriola, Jacques Lataste, Adrien Rommel
3 Agypten 1922Ägypten Ägypten Osman Abdel Hafiz, Anwar, Salah Dessouki, Hassan Tewfik, Mahmoud Younes, Mohamed Zulfica
4 BelgienBelgien Belgien  

Degen, Einzel[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien ITA Dario Mangiarotti
2 Frankreich 1946Vierte Französische Republik FRA René Bougnol
3 SchwedenSchweden SWE Per Carleson

Degen, Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien Italien Roberto Battaglia, Luigi Cantone, Antonio Mandruzzato, Dario Mangiarotti, Edoardo Mangiarotti, Antonio Spallino
2 SchwedenSchweden Schweden Per Carleson, Hans Drakenberg,
Carl Forssell, Rolf Julin
3 Agypten 1922Ägypten Ägypten Salah Asfar J. Dessouki, Mohamed Fathallah Abdel Rahman, Mahmoud Younes, Schmeil
4 Frankreich 1946Vierte Französische Republik Frankreich  

Säbel, Einzel[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien ITA Gastone Daré
2 ItalienItalien ITA Giorgio Pellini
3 ItalienItalien ITA Vincenzo Pinton

Säbel, Mannschaft[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien Italien Gastone Daré, Renzo Nostini,
Vincenzo Pinton, Mauro Racca
2 Frankreich 1946Vierte Französische Republik Frankreich Jacques Lefèvre, Jean Levavasseur,
Jean Parent, Jean-Francois Tournon
3 Agypten 1922Ägypten Ägypten Ahmed Farid Abou-Chadi, Salah Dessouki, Mohamed Fathallah Abdel Rahman,
Mahmoud Khattab Younes, Mohamed Zulficar
4 BelgienBelgien Belgien  

Damen[Bearbeiten]

Florett, Einzel[Bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 OsterreichÖsterreich AUT Ellen Müller-Preis
2 DanemarkDänemark DEN Karen Lachmann
3 Frankreich 1946Vierte Französische Republik FRA Jacqueline Boisson
4 Frankreich 1946Vierte Französische Republik FRA Renée Garilhe

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 ItalienItalien Italien 5 2 2 9
2 Frankreich 1946Vierte Französische Republik Frankreich 1 3 2 6
3 OsterreichÖsterreich Österreich 1 1
4 SchwedenSchweden Schweden 1 1 2
5 DanemarkDänemark Dänemark 1 1
6 Agypten 1922Ägypten Ägypten 3 3

Weblinks[Bearbeiten]