Federation of International Lacrosse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Federation of International Lacrosse (FIL; bis August 2008 International Lacrosse Federation, ILF) wurde 1974 gegründet und trägt seitdem maßgeblich zur Förderung und Weiterentwicklung des Männerlacrosse auf der ganzen Welt bei. Im August 2008 wurde die International Lacrosse Federation (ILF) und die International Federation of Women’s Lacrosse Associations (IFWLA) zur Federation of International Lacrosse zusammengefasst.

Die 27 vollwertigen Mitgliedsnationen der FIL sind:

Weitere teilnehmende Nationen sind:

Die FIL leitet unter Anderem die Lacrosse-Weltmeisterschaften, die Lacrosse-Hallenweltmeisterschaften und die U-19-Lacrosse-Weltmeisterschaften der Herren. Die Frauen-Teams sind in der International Federation of Women's Lacrosse Associations zusammengeschlossen.

Weblinks[Bearbeiten]

Internationale Lacrosse-Verbände: