Fehu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fehu () ist die erste Rune des älteren Futhark und des altnordischen Runenalphabets[1] mit dem Lautwert f. Der rekonstruierte urgermanische Name bedeutet „Vieh“,[2] „Wohlstand“[3] und erscheint in den Runengedichten als altnordisch , altenglisch feoh und gotisch faihu. Solch eine Entsprechung zwischen allen Runen-Gedichten und auch dem gotischen Buchstabennamen ist ungewöhnlich und verleiht dem rekonstruierten *fehu einen hohen Grad an Gewissheit.

Runengedichte[Bearbeiten]

Der Name der Rune ist in allen drei Runengedichten zu finden:

Runengedicht[4] Deutsche Übersetzung

Altnorwegisch

Fé vældr frænda róge;
føðesk ulfr í skóge.

 

Wohlstand ist eine Quelle für Zwist zwischen Verwandten;
Der Wolf lebt im Wald.

Altisländisch

Fé er frænda róg
ok flæðar viti
ok grafseiðs gata
aurum fylkir.

Wohlstand ist eine Quelle für Zwist zwischen Verwandten
und das Feuer des Meeres
und der Pfad der Schlange.

Angelsächsisch

Feoh byþ frofur fira gehwylcum;
sceal ðeah manna gehwylc miclun hyt dælan
gif he wile for drihtne domes hleotan.

 

Wohlstand ist angenehm für alle;
dennoch muss jeder ihn frei gewähren,
wenn er Ehre im Auge des Herrn gewinnen will.

Zeichenkodierung[Bearbeiten]

Unicode Codepoint U+16A0
Unicode-Name RUNIC LETTER FEHU FEOH FE F
HTML ᚠ

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Düwel: „Runenkunde“. Metzler, Stuttgart 2001, 3. erw. Aufl., ISBN 3-476-13072-X
  2. vgl. Englisch fee, Niederländisch Vee, Lateinisch pecum, Sanskrit pashu
  3. Page, R.I. (2005) Runes, page 15. The British Museum Press ISBN 0-7141-8065-3
  4. Originaltexte von der Rune Poem Page