Fei Junlong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fei Junlong
Fei Junlong
Land (Organisation): China (CNSA)
Datum der Auswahl: Januar 1998
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 12. Oktober 2005
Landung letzter Raumflug: 17. Oktober 2005
Gesamtdauer: 4d 19h 32min
Raumflüge

Fei Junlong (chinesisch 費俊龍 / 费俊龙Pinyin Fèi Jùnlóng; * 5. Mai 1965 in Suzhou, Jiangsu) ist ein chinesischer Taikonaut. Er startete am 12. Oktober 2005 als Kommandant der Mission Shenzhou 6 in den Weltraum. Diese Mission war der zweite bemannte und der erste doppelt bemannte Weltraumflug Chinas sowie der erste Flug von Fei Junlong.

Im Jahre 1982 wurde er im Alter von 17 Jahren vom Gymnasium zu den chinesischen Luftstreitkräften rekrutiert. Er machte seinen Abschluss an der Fliegerschule zwei Jahre später als einer der Besten der gesamten Luftwaffe, danach arbeitete er als Flugtechnologieinspektor.

Im Jahre 1998 wurde er als Taikonaut ausgewählt. Er war unter den letzten fünf Kandidaten für den vorhergehenden Flug Shenzhou 5. Zum Start von Shenzhou 6 wurde kurzfristig seine Einwechslung gegen den vorgesehenen Kommandanten Zhai Zhigang bekanntgegeben. Als Kopilot und Bordingenieur flog mit ihm Nie Haisheng.

Junlong ist seit 1991 verheiratet und hat einen Sohn.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Fei ist hier somit der Familienname, Junlong ist der Vorname.