Feitoria Inglesa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Die Feitoria Inglesa in der Altstadt von Porto.

Die Feitoria Inglesa ist das Gebäude der ehemaligen britischen Handelspost im Zentrum der portugiesischen Stadt Porto.

Es wurde zwischen 1785 und 1790 als zweites Vorhaben des damaligen Konsuls John Whitehead errichtet. Seine Gestaltung ist beeinflusst vom neopalladianischen Stil Englands.

An der zur Rua do Infante D. Henrique zugewandten Seite der Fassade bilden im Erdgeschoss sieben dem Haupteingang vorgelagerte Rundbögen eine Galerie. Im Inneren überspannt ein bemerkenswertes Oberlicht das Treppenhaus. Sehenswert sind zudem der Ballsaal und die große Küche.

41.141472222222-8.6136861111111Koordinaten: 41° 8′ 29″ N, 8° 36′ 49″ W