Felben-Wellhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Felben-Wellhausen
Wappen von Felben-Wellhausen
Staat: Schweiz
Kanton: Thurgau (TG)
Bezirk: Frauenfeldw
BFS-Nr.: 4561i1f3f4
Postleitzahl: 8552
UN/LOCODE: CH FBA (Felben)
Koordinaten: 713180 / 27068447.57718.943395Koordinaten: 47° 34′ 38″ N, 8° 56′ 35″ O; CH1903: 713180 / 270684
Höhe: 395 m ü. M.
Fläche: 7.3 km²
Einwohner: 2554 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 350 Einw. pro km²
Website: www.felben-wellhausen.ch
Karte
Mindelsee Bodensee Nussbommersee Raffoltersee Hasensee Hüttwilersee Guemüliweier Deutschland Deutschland Kanton St. Gallen Kanton Schaffhausen Kanton Schaffhausen Kanton Zürich Bezirk Kreuzlingen Bezirk Münchwilen Bezirk Weinfelden Basadingen-Schlattingen Berlingen TG Diessenhofen Eschenz Felben-Wellhausen Frauenfeld Gachnang Herdern TG Homburg TG Hüttlingen TG Hüttwilen Mammern Matzingen Müllheim TG Neunforn Pfyn Schlatt TG Steckborn Stettfurt Thundorf TG Uesslingen-Buch Wagenhausen TG Warth-WeiningenKarte von Felben-Wellhausen
Über dieses Bild
ww

Felben-Wellhausen ist eine politische Gemeinde im Bezirk Frauenfeld des Kantons Thurgau in der Schweiz.

Geschichte[Bearbeiten]

Die heutige Gemeinde entstand 1983 durch Vereinigung der Munizipalgemeinde Felben mit ihren Ortsgemeinden Felben und Wellhausen.[2] Ausser diesen beiden Dörfern liegen auf dem Gemeindegebiet noch die Weiler Römerstrooss und Guetebärg sowie Welebärg beim gleichnamigen Schlosse.

Fachwerkhaus in Felben-Wellhausen

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung:

Geteilt von Rot und Gold, belegt mit einer silbernen Weide und einer schwarzen Burg.

Das heutige Gemeindewappen ging 1983 aus der Verschmelzung der von den früheren Ortsgemeinden geführten Wappen hervor. Die alten Wappen wurden nach dem Gemeindezusammenschluss zu einer Einheit zusammengeschmolzen, was auch das künftige Zusammengehen symbolisieren soll. Im oberen Teil findet sich stilisiert in Rot eine weisse Weide. Die Verwendung von Rot und Weiss geht zurück auf die Zeit vor 1798, da Felben noch unter der Stadt Frauenfeld stand. Im unteren Teil findet sich in Gelb eine gefugte schwarze Burg mit Tor und zwei Türmen. Diese deutet auf die ehemalige Zugehörigkeit zum Schloss Wellenberg hin. Die Farben sind ebenfalls die der Herren von Wellenberg.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1900 573
1950 778
1960 848
1970 1032
1980 1179
1990 1632
2000 2191
2005 2338
2010 2494
2011 2503
2012 2536

Der Anteil an ausländischen Einwohnerinnen und Einwohnern liegt bei etwa 17.5% (Stand 2012).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Felben-Wellhausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. Gregor Spuhler: Felben-Wellhausen im Historischen Lexikon der Schweiz, Version vom 11. Februar 2005.