Felching

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Begriff Felching bezeichnet eine Sexualpraktik, bei der eine Person nach der Ejakulation Samen (meist eigenen) aus der Vagina oder dem Anus des Partners saugt, unter Umständen mit Hilfsmitteln wie Strohhalmen.

Eine etwas seltenere Beschreibung thematisiert das Saugen von Einlaufflüssigkeit aus der Vagina oder dem Anus einer Person. Wasser, Urin, Bier oder Schorle seien in dieser Art Einlauf enthalten, obwohl das Einführen von Alkohol in das Rektum oder die Vagina das Risiko des Todes durch eine Alkoholvergiftung mit sich bringt.

Der Begriff wird mitunter auch als Bezeichnung für andere Sexualpraktiken verwendet, besonders den Akt des Defäkierens auf oder in den Partner, eine Form der Koprophilie. Für diese Sexualpraxis ist Felcher ein abfälliger Begriff.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Malcolm Potts, Roger V. Short: Ever since Adam and Eve. The evolution of human sexuality. Cambridge University Press, Cambridge 1999, ISBN 0-521-47042-0 / ISBN 0-521-64404-6, Seite 111.