Felice Varini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
5 offene Ellipsen. Kunstwerk von Felice Varini, in Metz, 2009.

Felice Varini (* 1952 in Locarno) ist ein Schweizer Künstler. Seit 1980 lebt und arbeitet er in Paris.

Werk[Bearbeiten]

Varini ist ein Maler, der, ähnlich wie ein Installationskünstler, vorhandene Architektur als Hintergrund nutzt. Er erschafft sowohl Kunstwerke innerhalb eines Gebäudes als auch aus mehreren Gebäuden zusammengesetzte. Von einem von ihm festgelegten Blickpunkt aus kann das Kunstwerk, das in der Regel geometrische Formen ergibt, in seiner Gesamtheit betrachtet werden; beim Verlassen dieses Punktes zerfällt es in seine Fragmente.

Varinis Werke waren in über 50 Einzelausstellungen in Europa, den USA, Asien und Australien und in zahlreichen Kollektivausstellungen zu sehen.[1] In über 20 Städten gestaltete er Gebäude im öffentlichen Raum.[2]

Im Jahr 2000 wurde Varini für den Prix Marcel Duchamp nominiert.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der Einzelausstellungen 1981–2009 (PDF; 82 kB), Kollektivausstellungen 1980–2009 (PDF; 158 kB)
  2. Liste 1985–2008 (PDF; 82 kB)
  3. http://www.adiaf.com

Weblinks[Bearbeiten]