Felipe Guimarães

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guimarães fuhr 2008/2009 in der A1GP

Felipe Guimarães (* 22. März 1991 in Anápolis) ist ein brasilianischer Rennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Guimarães begann seine Motorsportkarriere 2000 im Kartsport und war bis 2006 in dieser Sportart aktiv. In den folgenden Jahren startete er weiterhin bei einigen Kartrennen. 2007 stieg er in den Formelsport ein und wurde mit zwei Siegen auf Anhieb Vierter der südamerikanischen Formel-3-Meisterschaft. 2008 wechselte der Brasilianer nach Europa in die Euroseries 3000, in der er zu 6 von 16 Rennen startete. Am Saisonende belegte er mit einem zweiten Platz als bestes Resultat den neunten Gesamtrang. Im Winter 2008/2009 trat Guimarães in der A1GP-Serie für das brasilianische Team an. Als einziger Pilot des Teams erreichte er einen zweiten Platz und belegte mit dem Team den 15. Gesamtrang. Anschließend startete er bei drei Rennen in der Indy Lights und belegte die Plätze zwei, drei und vier. In der Gesamtwertung erreichte er den 23. Platz.

2010 kehrte Guimarães nach Europa zurück und startete für das Addax Team in der neugegründeten GP3-Serie.[1] Am Saisonende belegte er mit einem dritten Platz als bestes Ergebnis den 16. Gesamtrang.

Statistik[Bearbeiten]

Karrierestationen[Bearbeiten]

Einzelergebnisse in der GP3-Serie[Bearbeiten]

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte Rang
2010 Addax Team SpanienSpanien ESP TurkeiTürkei TUR SpanienSpanien ESP Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DeutschlandDeutschland GER UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA 9 16.
DNF 20 3 6 DNF 18 DNF 23 7 7 13 DNF DNF 9 DNF 17

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. “FELIPE GUIMARÃES HAS JOINED ADDAX TEAM FOR THE NEW GP3 SERIES.” gp3series.com, 4. Mai 2010, archiviert vom Original am 16. Juli 2011, abgerufen am 4. Mai 2010 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]