Fennville AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fennville AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1981[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Lake Michigan Shore AVA, Michigan
Wachstumsperiode: 150 - 160 Tage
Bodenarten: sandig
Anerkannte Anbaufläche: 30.300 Hektar (75000 acre)[2]
Rebsorten: Cabernet Franc, Chardonel [3]
Anzahl Weinbaubetriebe: 2 [3]

Das Fennville AVA ist ein Weinanbaugebiet im US-Bundesstaat Michigan. Der moderne Weinbau begann in dieser Gegend etwa Mitte der 1960er, die Anerkennung als American Viticultural Area (AVA) erfolgte im Jahre 1981.

Lage[Bearbeiten]

Die anerkannten Rebflächen des Anbaugebiets Fennville AVA verteilen sich auf das Verwaltungsgebiet Allegan County. Das Gebiet liegt als Enklave innerhalb der übergeordneten Lake Michigan Shore AVA und grenzt im Westen an den Lake Michigan, im Norden an den Kalamazoo River und im Süden an den Black River. Die sandigen Böden der Region sind das Resultat früherer Gletscheraktivität.

Die Nähe zum Lake Michigan wirkt sich mildernd auf das Klima der Region aus, so dass mit dem Cabernet Franc auch eine aus dem Bordeaux bekannte Rebsorte gedeiht. Während der vergleichsweise kurzen Vegetationszeit von max. 160 Tagen kann das Thermometer im Sommer zeitweilig auf über 30 °C klettern.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.33 Fennville." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 6. Januar 2009.
  2. Wine Institute, The (2009). "American Viticultural Areas by State". Letzter Seitenaufruf 6. Januar 2009. Im Internet Archive.
  3. a b c Appellation America (2008). "Fennville (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 6. Januar 2009.

Literatur[Bearbeiten]