Ferdinand Diehl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ferdinand Diehl (* 20. Mai 1901 in Unterwössen; † 27. August 1992 in Gräfelfing) war ein deutscher Regisseur. Zusammen mit seinen Brüdern Hermann und Paul Diehl drehte er zwischen 1929 und 1970 über 30 Puppenfilme, die mit weit über 1000 Puppen realisiert wurden. Die bekannteste ihrer Figuren ist der 1938 entstandene Igel, der nach dem Zweiten Weltkrieg unter dem Namen Mecki bekannt wurde. Der letzte Film der Gebrüder Diehl ist die Adaption von Die Bremer Stadtmusikanten.

Weblinks[Bearbeiten]