Ferdinand II. de la Cerda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ferdinand II. de la Cerda (* 1275; † kurz nach 1. Juni 1322) Infant von Kastilien, Herr von Lara. Er war der Sohn von Ferdinand de la Cerda, Connétable von Frankreich, und Blanche von Frankreich, somit der Enkel von Alfons X., König von Kastilien, und Ludwig IX., König von Frankreich.

Er heiratete 1308 Juana Núñez de Lara, genannt "la Palomilla" (* wohl 1285; † 1351), Señora de Lara y Herrera, Erbtochter von Juan Núñez de Lara (Haus Lara) und Teresa Álvarez de Azagra, Witwe von Heinrich Infant von Kastilien († 1304), einem Sohn Ferdinands III. der Heilige . Ihre Kinder waren:

Literatur[Bearbeiten]